Viertelfinale
29.01.2017 20:00
Beendet
Ägypten
Ägypten
1:0
Marokko
Marokko
0:0
  • Mahmoud Kahraba
    Kahraba
    88.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Port-Gentil
Schiedsrichter
Eric Otogo-Castane

Liveticker

90
21:58
Fazit
Ägypten jubelt, aber man kann die Niedergeschlagenheit von Marokko durchaus verstehen. Denn über die gesamte Spielzeit hat die Mannschaft die bessere Leistung gezeigt und sich viel mehr Torgelegenheiten erspielt. Aber am Ende zählen halt nur die Tore und das hat Ägypten halt geschafft, auch wenn sie meistens nur mit Defensivarbeit beschäftigt waren. Aber nicht falsch verstehen, es war kein unverdienter Sieg. Marokko war eben nur leicht überlegen, hat sich dann aber durch schlechte Abschlussqualitäten und eine Unachtsamkeit in der Abwehr um den Lohn gebracht.
90
21:55
Spielende
90
21:55
Letzte Chance für Marokko, die Mannschaft bekommt einen Freistoß kurz vor dem Strafraum. Aber Fayçal Fajr setzt den Ball an der Mauer vorbei ans Außennetz.
90
21:52
Einwechslung bei Ägypten: Saad Samir
90
21:52
Auswechslung bei Ägypten: Tarek Hamed
90
21:51
Einwechslung bei Marokko: Rachid Alioui
90
21:51
Auswechslung bei Marokko: Romain Saïss
90
21:51
Es werden noch drei Minuten draufgepackt. Marokko hat also noch kurz Zeit, das Ergebnis zu korrigieren.
88
21:48
Tooor für Ägypten, 1:0 durch Mahmoud Kahraba
Das könnte der Siegtreffer gewesen sein Von links kommt eine Flanke in den Strafraumund Ahmed Hassan nimmt die Vorlage ungeschickt mit der Brust an, so dass der Ball weit von ihm abspringt. Medhi Benatia will das Leder wegschlagen. Aber Mahmoud Kahraba ist schneller und schießt einfach ins Tor.
85
21:45
Marokko hat etwas nachgelassen. Sie hatten die besseren Torchancen, aber gerade wirkt es so, als hätte das Team sein Pulver verschossen.
82
21:43
Die Spielzeit neigt sich dem Ende zu. Und es sieht so aus, als würden wir hier noch eine Verlängerung erleben.
79
21:39
Einwechslung bei Marokko: Omar El Kaddouri
79
21:39
Auswechslung bei Marokko: Aziz Bouhaddouz
77
21:38
Was für eine Parade! Mohamed Salah bekommt einen gechippten Freistoß in den Strafraum gespielt und er ist völlig frei. Volley spitzelt er den Ball aufs Tor, aber Torwart Munir Mohamedi zeigt einen tollen Reflex und kann das Leder zur Seite abklatschen.
75
21:35
Diesmal darf man Aziz Bouhaddouz keinen Vorwurf machen, dass sein Kopfball direkt in den Händen von Torwart Essam El Hadary landet. Die Flanke war etwas zu weit geschlagen und es war schon ein Kunststück, dass der Stürmer überhaupt noch den Kopfball schaffte.
74
21:33
Gelbe Karte für Mahmoud Kahraba (Ägypten)
71
21:31
So langsam sollte Ägypten mal für Entlastung sorgen. Aber Mohamed Salah und Co. sind derzeit etwas überfordert mit den überlegenen Marokkanern.
68
21:29
Aziz Bouhaddouz steigt noch zum Kopfball und wird von Ali Gabr dabei bedrängt. Er erwischt den Kopfball aber dennoch, der Versuch prallt aber gegen die Brust von Ahmed Hegazy und das Leder geht am linken Pfosten vorbei.
66
21:28
Sorry, Ägypten, aber Marokko ist nun deutlich überlegen. Aber selbst schuld, dass es immer noch unentschieden steht.
64
21:27
Marokko erspielt sich nun einige Chancen. Manuel Da Costa steigt nach einer Flanke zum Kopfball hoch, aber setzt das Leder knapp neben den Pfosten.
63
21:22
Einwechslung bei Ägypten: Mahmoud Kahraba
63
21:22
Auswechslung bei Ägypten: Karim Hafez
61
21:22
Fayçal Fajr schickt einen Eckstoß in den Strafraum und Romain Saïss steigt zum Kopfball hoch. Er schickt den Ball mit der Stirn aber knapp über das Tor.
60
21:20
Riesige Torchance! So langsam dürfte Aziz Bouhaddouz an sich selbst verzweifeln. Wieder bekommt er ein genaues Zuspiel von der rechten Seite, in die Mitte, diesmal von Fayçal Fajr, aber anstatt den Ball ins Tor zu schießen, drischt er über das Leder.
57
21:18
Es wird nun spannender. Beide Teams schaffen es nun, hochkarätige Torchancen herauszuspielen, es mangelt bisher nur an Zielsicherheit.
54
21:16
Großchance! Nabil Dirar spielt einen Pass in den Strafraum von der rechten Seite direkt in die Mitte. Dort steht Aziz Bouhaddouz, der den Ball aber nur mit der Schuhspitze trifft und Torart Essam El Hadary kann das Leder deswegen abwehren.
52
21:12
Torwart Munir Mohamedi kommt weit aus seinem Kasten heraus und klärt außerhalb des Strafraums einen langen Pass nach vorne. Mohamed Salah war schon gestartet und wollte sich den Ball schnappen, aber er war zu spät dran.
49
21:10
Es wird laut in weitem Rund, denn Mohamed Salah nimmt an der Strafraumgrenze einen Pass auf und schickt den Ball aufs Tor. Torwart Munir Mohamedi schmeißt sich und kann den Torerfolg gerade noch verhindern.
47
21:09
Marokko startet rasant und Medhi Benatia bekommt eine Kopfballchance nach maßgenauer Flanke. Torwart Essam El Hadary kann den Ball aber halten.
46
21:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:49
Halbzeitfazit
Das Spiel ist nicht uninteressant, aber es ist auch kein fußballerischer Leckerbissen. Die Ägypter sind besser ins Spiel gekommen und hatten die Partie im Griff. Aber dann haben sie den Marokkanern immer mehr das Geschehen überlassen. Große Chancen gab es bisher auf beiden Seiten noch nicht. Und deswegen ist das derzeitige Ergebnis nur die logische Konsequenz aus dem, was bisher auf dem Platz geschehen ist.
45
20:48
Ende 1. Halbzeit
45
20:47
Zwei Minuten gibt es noch dazu. So viele Unterbrechungen gab es allerdings nicht.
43
20:46
Wir biegen in die Zielgeraden der ersten Halbzeit ein. Marokko hat inzwischen viel mehr Ballbesitz.
43
20:45
Einwechslung bei Ägypten: Ahmed Hassan
43
20:45
Auswechslung bei Ägypten: Marwan Mohsen
40
20:42
Das Spiel hat sich gedreht. Marokko ist nun die spielbestimmende Mannschaft und Ägypten hat sich sozusagen den Schneid abkaufen lassen, um mal eine sehr alte Floskel zu bemühen.
37
20:39
Fayçal Fajr hat den Ball, findet aber keinen Mitspieler. Er versucht es selbst aus der Distanz, aber der Schuss ist überhaupt keine Gefahr für Torwart Essam El Hadary.
34
20:36
Latte! Manuel Da Costa hat sich auf der rechten Seite durchgesetzt und flankt von der Grundlinie in die Mitte. Dort steht Romain Saïss, der die Reingabe nicht erwischt, aber er bekommt nach einem etwas missglückten Abwehrversuch noch eine Chance per Kopf, setzt das Leder aber auf den Querbalken.
31
20:35
Und wieder ertönt der Pfiff. Ein Spieler von Ägypten hat einen Marokkaner einfach im Mittelfeld umgerissen.
30
20:33
Dennoch nervt es etwas, dass viele Situationen mit einem taktischen geklärt werden. Der Schiedsrichter sollte langsam mal härter durchgreifen.
28
20:32
Das Spiel nimmt langsam Fahrt auf. Beide Mannschaften haben sich nun Chancen erspielt und es entwickelt sich zu einer flotten Partie.
25
20:29
Manuel Da Costa nimmt eine Flanke per Kopf und schickt den Ball aufs Tor. Der Versuch ist aber zu unplatziert und Torwart Essam El Hadary kann das Leder halten.
23
20:25
Na bitte, Marokko hat es endlich geschafft, vor das Tor der Ägypter zu kommen. Aber die Flanke von Nabil Dirar wird von der ägyptischen Hintermannschaft geklärt.
20
20:23
Wieder bekommt Ägypten einen Freistoß zugesprochen. Aber Mohamed Salah schafft es nicht, mit seiner Freistoßflanke für Gefahr zu sorgen, der Ball wird per Kopf aus der Gefahrenzone geschlagen.
18
20:21
Immer noch ist Ägypten tonangebend. Ahmed Hegazy schickt einen langen Ball in den Strafraum, den Torwart Munir Mohamedi locker herunterpflücken kann.
15
20:20
Es kommt eine schöne Flanke in den Strafraum und der Spieler mit dem schönen Namen Trezeguet nimmt sie auf und schießt dann aufs Tor. Aber Torwart Munir Mohamedi kann den Schuss halten.
14
20:18
Die Marokkaner bekommen einen Freistoß zusgesprochen. Aber der wird so lasch ausgeführt, dass die ägyptische Defensive die kleine Gefahr sofort beseitigen kann.
11
20:13
Gelbe Karte für Tarek Hamed (Ägypten)
10
20:13
Es ist ein ziemlich übler Kick bisher. Beide Mannschaften schaffen es nicht, den Ball mal laufen zu lassen und Zerstörung des gegnerischen Spiels ist die Hauptaufgabe.
7
20:11
Die Partie ist sehr intensiv. Die Spieler gehen sich direkt zu Beginn gut auf die Knochen.
4
20:07
Die Ägypter kommen besser ins Spiel. Sie setzen die Marokkaner direkt unter Druck.
1
20:03
Spielbeginn
20:02
Mit Mehdi Benatia steht ein Spieler im Team, den wir aus der Bundesliga kennen. Er konnte sich beim FC Bayern München allerdings nicht durchsetzen und ist derzeit an Juventus Turin verliehen. Das Team hat aber noch weitere Spieler, die in großen europäischen Clubs aktiv sind. Rein von den Namen her sollte man auf Marokko setzen, aber man weiß ja nie, wie so ein Spiel abläuft.
19:54
Denkbar schlecht ist Marokko in dieses Turnier gestartet. Es begann mit einer Niederlage gegen den den Kongo, aber dann hat sich das Team gesteigert und Togo konnte besiegt werden, gegen die Elfenbeinküste im letzten Gruppenspiel reichte dann eine mittelmäßige Leistung, um den zweiten Platz in der Gruppe sicherzutellen. Nun kommt es zu einem weiteren Duell mit einem Kontinentnachbarn. Und es lässt sich kaum vorhersagen, wer hier der Favorit ist.
19:44
Der Kader von Ägypten lässt große Fußballmannschaften nicht gerade in Ehrfurcht erstarren. Aber es sind einige gute Spieler dabei, die in Europa ihr Geld verdienen. Mohamed Elneny vom FC Arsenal könnte man zum Beispiel nennen, aber es sind auch Akteure von AS Rom, RC Lens, FC Basel und Sporting Braga dabei. Erfahrung im europäischen Fußball ist also durchaus vorhanden und ansonsten stammen die Spieler hauptsächlich aus der heimischen Liga.
19:35
Eher mau ist Ägypten in den Afrika Cup 2017 gestartet. Zunächst gab es ein Unentschieden gegen Mali und im letzten Gruppenspiel gegen das starke Ghana drohte das Ausscheiden. Allerdings konnte das Spiel gewonnen werden. Im Nachhinein hätte es aucn bei einer Niederlage für das Viertelfinale gereicht, allerdings konnte Ägypten so den Gruppensieg holen.
19:23
Zwei starke Teams aus Nordafrika machen den letzten Halbfinalisten untereinander aus. Ägypten ist der erste Afrikameister und konnte den Titel bisher sieben Mal holen. Marokko ist bei den letzten Turnieren regelmäßig in der Vorrunde gescheirtert. Deswegen ist die Teilnahme an am Viertelfinale schon ein Erfolg. Und es kann heute noch mehr werden, denn das Team ist keineswegs chancenlos.
19:15
Hallo und herzlich willkommen beim Afrika Cup 2017. Im letzten Viertelfinale treffen Ägypten und Marokko aufeinander.

Ägypten

Ägypten Herren
vollst. Name
Djumhurijjat Misr al-Arabijja
Stadt
Cairo
Farben
rot-weiß-schwarz
Gegründet
1921

Marokko

Marokko Herren
vollst. Name
Al-Mamlaka al-Maghribijja
Stadt
Rabat
Farben
grün
Gegründet
1955