2. Spieltag Hauptrunde Gruppe I
21.01.2019 20:30
Beendet
Kroatien
Kroatien
21:22
11:11
Deutschland
Deutschland
Spielort
Lanxess Arena
Zuschauer
19.250

Liveticker

60
22:16
Fazit:
Die deutsche Handballnationalmannschaft zieht durch einen 22:21-Sieg gegen die Auswahl Kroatiens im zweiten Hauptrundenmatch vorzeitig in das WM-Halbfinale ein. Nach dem 11:11-Pausenunentschieden, über das das DHB-Team wegen zu vieler Zeitstrafen und einer ausbaufähigen Wurfquote nicht hinausgekommen war, verpasste in der Anfangsphase mehrfach die Gelegenheit, eine Zwei-Tore-Führung zu erzielen. Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit standen ganz im Zeichen der beiden Deckungsreihen; beim 13:13 war die Begegnung in beide Richtungen völlig offen (39.). Mitte des zweiten Durchgangs schien sich das Ergebnis zugunsten der Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop zu entwickeln: Der frische Rückraum um Wiede und Häfner arbeitete eine Drei-Tore-Führung heraus (46.). Infolge einer Auszeit von Lino Červar blieb die DHB-Auswahl jedoch fast zehn Minuten ohne Erfolgserlebnis, da sie reihenweise aus besten Positionen an Torhüter Šego scheiterte und drohte die Punkte durch vier Gegentore in Serie noch aus der Hand zu geben, da sie plötzlich hinten lag (55.). Gerade noch rechtzeitig fanden die Gastgeber jedoch zurück zu alter Stärke und konnten das Ruder durch die Treffer von Wiede, Fäth, Pekeler und Gensheimer noch einmal herumreißen – der erste Last-Minute-Sieg in diesem Turnier wird mit dem sicheren Einzug in die Vorschlussrunde belohnt, so dass es am Mittwoch um 20:30 Uhr gegen die Spanier im Fernduell mit den ebenfalls qualifizierten Franzosen, die schon um 18 Uhr auf die Kroaten treffen "nur" noch um Platz eins in der Hauptrundengruppe I geht. Die Červar-Auswahl hat sich hier und heute nach der gestrigen Enttäuschung gegen die Brasilianer sehr teuer verkauft, kämpft jetzt aber nur noch um die Teilnahme am Olympischen Qualifikationsturnier, wozu mindestens Endplatzierung sieben nötig ist. Einen schönen Abend noch!
60
22:07
Spielende
60
22:07
Deutschland verliert die Kugel bei einer Sekunde auf der Uhr - Kroatien bekommt einen finalen Wurf aus der eigenen Hälfte. Das aussichtslose Unterfangen von Karačić, den Ball aus dieser Entfernung über den Block hinweg in das deutsche Tor zu werfen, geht fehl: Der Ball rauscht über Wolffs Kasten.
60
22:06
Kroatien deckt nun natürlich in der gesamten eigenen Hälfte, um noch einen letzten Wurf zu bekommen. 30 Sekunden sind für die Gastgeber noch ohne Ballverlust zu überstehen.
60
22:04
Tor für Kroatien, 21:22 durch Zlatko Horvat
Nach Pass von Duvnjak hält Horvat Kroatiens Minichance am Leben.
60
22:04
Bei 40 restlichen Sekunden nutzt Lino Červar seine letzte Auszeit.
60
22:03
Tor für Deutschland, 20:22 durch Uwe Gensheimer
Jetzt ist das Halbfinale ganz nahe! Nach Anspiel von Wiede hebt der Pariser von seinem linken Flügel ab. Mit voller Überzeugung setzt er das Spielgerät in die flache kurze Ecke.
59
22:03
Karačić begeht ein Offensivfoul - 80 Sekunden hat Deutschland den Ball in seinen Reihen.
59
22:02
Tor für Deutschland, 20:21 durch Hendrik Pekeler
... Pekeler hat nur noch Šego vor sich und überwindet diesen nach einem weiten Sprung in den Kreis.
59
22:02
Wolff stoppt Duvnjaks bedrängten Wurf aus mittigen acht Metern und leitet den Gegenstoß ein...
57
22:01
Wolff kehrt in das deutsche Tor zurück.
57
22:01
Tor für Deutschland, 20:20 durch Steffen Fäth
Fäth kommt durch die Mitte mit viel Tempo und trifft aus neun Metern präzise in das linke Kreuzeck.
57
21:59
Tor für Kroatien, 20:19 durch Marin Šipić
Der kroatische Kreisläufer dreht in dieser entscheidenden Phase mächtig auf, setzt sich auf halblinks gegen Kohlbacher durch und netzt im Fallen aus halblinken sechs Metern in die halbhohe rechte Ecke.
56
21:58
Tor für Deutschland, 19:19 durch Fabian Wiede
Wiede beendet die Durststrecke mit einem Verlegenheitswurf, der aus dem rechten Rückraum mit viel Dusel den Weg in den linken Winkel findet.
55
21:57
Nach vier Gegentoren in Serie nutzt Christian Prokop seine T3-Karte. Er wird nun auf den siebten Feldspieler setzen.
55
21:56
Tor für Kroatien, 19:18 durch Jakov Vranković
Kroatien ist vorne! Vranković' Schlagwurf aus zentralen zehn Metern rutscht Heinevetter durch die Hosenträger.
54
21:56
Das gibt es doch nicht! Gensheimer, mittlerweile wieder auf dem linken Flügel dabei, bringt den Ball aus schwierigem Winkel nicht an Šego vorbei.
53
21:55
Gelbe Karte für (Kroatien)
Da Trainer Červar gemeckert hat, gibt es eine Gelbe Karte gegen die kroatische Bank.
53
21:55
Deutschland braucht dringend wieder ein Erfolgserlebnis; das letzte Tor gelang in der 46. Minute.
53
21:54
Heinevetter übernimmt für Wolff im deutschen Kasten.
53
21:53
Tor für Kroatien, 18:18 durch Marin Šipić
Šipić macht es auf der Gegenseite nach Anspiel von Vranković besser und netzt aus sechs Metern oben rechts.
52
21:53
Kohlbacher muss es machen, aber er tut es nicht: Šego steht seinem Wurf aus kurzer Distanz im Weg.
51
21:52
Ist das wichtig! Nach einem Ballverlust von Drux kann Wolff den freien Wurf von Musa mit dem hochgerissenen linken Bein parieren.
51
21:52
Drux und Weinhold sollen es nun richten.
51
21:51
Nach gut fünf Minuten ohne Erfolgserlebnis nimmt Christian Prokop sein zweites Team-Timeout.
50
21:50
Tor für Kroatien, 17:18 durch Marin Šipić
Šipić wird am zentralen Kreis von Horvat bedient. Wieder ist Wolff gegen den platzierten Abschluss machtlos.
49
21:50
Musche probiert sich von seiner linken Außenbahn, doch sein flacher Ball fliegt gegen Šegos linkes Schienbein.
48
21:48
Tor für Kroatien, 16:18 durch Manuel Štrlek
Nachdem Böhms Pass an den Kreis abgefangen worden ist, rennt Štrlek durch und lässt Wolff im Eins-gegen-Eins keine Abwehrchance.
47
21:48
Mandić rutscht Duvnjaks Anspiel im folgenden Gegenstoßversuch durch die Finger und landet im Seitenaus - der Ball ist wieder in den Reihen des DHB-Teams.
47
21:47
Häfners Abschluss aus der rechten Distanz wird von Šego abgewehrt.
46
21:46
Karačić begeht einen Schrittfehler.
46
21:44
Lino Červar drückt auf den Auszeitbuzzer.
46
21:44
Tor für Deutschland, 15:18 durch Fabian Wiede
Deutschland liegt mit drei Treffern vorne! Bei drohendem Zeitspiel knallt Wiede den Ball per Stemmwurf in das linke Kreuzeck.
45
21:44
Horvat hebt vom rechten Flügel ab, setzt das Rund aber nur an den Querbalken.
44
21:42
Tor für Deutschland, 15:17 durch Jannik Kohlbacher
Wiede findet den Mannheimer am Kreis, bedient ihn mit einem Bodenpass. Aus sechs Metern ist der neuerliche Zwei-Tore-Vorsprung dann nur noch Formsache.
44
21:42
Tor für Kroatien, 15:16 durch Manuel Štrlek
Der Linksaußen ist nach dem Seitenwechsel eine Konstante, überwindet Wolff mit einem feinen Heber in die lange Ecke.
43
21:41
Tor für Deutschland, 14:16 durch Kai Häfner
Häfner übernimmt nach der Pause viel Verantwortung: Hier berlohnt er sich mit einem zentralen Sprungwurf, der oben links einschlägt.
42
21:40
Tor für Kroatien, 14:15 durch Luka Stepančić
Bei drohendem Zeitspiel kommt Stepančić an drei Deutschen vorbei. Mit letzter Kraft schleudert er das Spielgerät aus gut acht Metern in die untere linke Ecke.
42
21:40
Seit drei Angriffen probiert es das Červar-Team übrigens mit sieben Feldspielern.
41
21:38
Tor für Deutschland, 13:15 durch Kai Häfner
... daraufhin kommt es zwar nicht zum Gegenstoß, doch Häfner ist aus dem mittigen Rückraum mit einem Aufsetzer in die linke Ecke erfolgreich.
40
21:38
Wiencek kann ein Karačić-Anspiel abfangen...
39
21:36
Tor für Deutschland, 13:14 durch Uwe Gensheimer
7 ... Gensheimer kommt kalt von der Bank, versenkt den Strafwurf mit einem Wurf in die flache rechte Ecke.
39
21:36
Kohlbacher holt gegen Mandić einen Siebenmeter heraus...
39
21:35
Tor für Kroatien, 13:13 durch Manuel Štrlek
... der Linksaußen erzielt von seiner Position aus ordentlichem Winkel den ersten Treffer seit fast sieben Minuten.
38
21:35
Böhm auf der Gegenseite mit der nächsten Fahrkarte gegen Šego.
37
21:35
Auf Wolff ist Verlass: Der Kieler stoppt Duvnjaks unplatzierten Schlagwurf aus dem mittigen Rückraum.
37
21:34
Groetzki mit dem nächsten Fehler: Vor seinem Wurf aus halbrechten sechs Metern hat er mit dem rechten Fuß den Kreis betreten.
36
21:33
Nach Böhms Block gegen Stepančić schnappt sich Kohlbacher den freien Ball.
35
21:32
Auch Groetzki findet vom rechten Flügel seinen Meister in Šego, der gerade richtig aufdreht.
35
21:31
2 Minuten für Igor Karačić (Kroatien)
Karačić ringt Kohlbacher einen Meter vor dem Kreis zu Boden.
34
21:30
Häfners Versuch aus dem rechten Rückraum wird von Šego gestoppt.
33
21:29
Musche übernimmt auf der linken Außenbahn für Gensheimer.
32
21:28
Tor für Deutschland, 12:13 durch Fabian Böhm
Wieder kommt Böhm mit Tempo, schließt diesmal aus neun Metern an - das Spielgerät landet wieder in der kurzen oberen Ecke.
32
21:27
Tor für Kroatien, 12:12 durch Manuel Štrlek
Vom linken Flügelt gibt Štrlek nach Anspiel von Duvnjak die passende Antwort.
31
21:27
2 Minuten für Željko Musa (Kroatien)
Die Schiedsrichter bleiben konsequent und schicken Musa für seinen Griff an Böhms Hals für 120 Sekunden auf die Bank.
31
21:26
Tor für Deutschland, 11:12 durch Fabian Böhm
So darf's weitergehen: Böhm tankt sich über halblinks an den zentralen Kreis und jagt die Kugel in den rechten Winkel.
31
21:25
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Lanxess Arena! Die Kroaten erreichen heute ein ganz anderes Level als bei der gestrigen Pleite gegen Brasilien, machen es der DHB-Auswahl enorm schwer, ihre Stärken zu entfalten. Um der Mannschaft von Lino Červar in der Endabrechnung dennoch um mindestens einen Treffer überlegen zu sein, muss das Prokop-Team nach der Pause trotz der heißen Atmosphäre kühlen Kopf bewahren und darf sich vor allem nicht mehr so viele Zeitstrafen wie bisher erlauben.
31
21:25
Beginn 2. Halbzeit
30
21:15
Halbzeitfazit:
Der vorzeitige Einzug in das Halbfinale ist ein hartes Stück Arbeit: Deutschland kommt zur Pause der Hauptrundenpartie gegen das kroatischen Team nicht über ein 11:11-Unentschieden hinaus. Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop hatte sowohl vorne als auch hinten Anlaufschwierigkeiten und lag nach den ersten beiden gegnerischen Angriffen mit 0:2 hinten. Während die defensiven Probleme schnell abgestellt werden konnten, tat sich der Gastgeber gegen die offensive Abwehrarbeit der Červar-Truppe jedoch sehr lange schwer – das frühe Ausscheiden von Spielmacher Strobel (9.) zwang die DHB-Auswahl zu Umstellungen im Positionsangriff, die nicht sofort funktionierten. Dennoch blieben die deutschen Handballer in einem sehr intensiven und zeitweise überhitzten Duell den kroatischen auf den Fersen und gingen in der 21. Minute durch Pekeler sogar erstmals in Führung. Nach Wienceks Wurf in den leeren kroatischen Kasten deutete beim 10:8 (26.) alles auf eine Pausenführung hin, doch die Zeitstrafen vier und fünf zogen drei Gegentore in Serie nach sich; letztlich kann sich der Gastgeber über den ausgeglichenen Zwischenstand nicht beschweren. Bis gleich!
30
21:11
Ende 1. Halbzeit
30
21:10
Tor für Deutschland, 11:11 durch Fabian Wiede
Wiede nimmt im linken Rückraum drei, vier Meter Anlauf und jagt das Spielgerät aus vollem Lauf in den linken Winkel.
30
21:10
Tor für Kroatien, 11:10 durch Igor Karačić
Der wuselige Karačić freut sich nach einem weiteren Durchbruch über seinen vierten Treffer.
29
21:10
Gensheimer wirft von der linken Außenbahn am rechten Pfosten vorbei.
28
21:09
Tor für Kroatien, 10:10 durch Zlatko Horvat
Horvat bekommt auf dem rechten Flügel einen guten Winkel und legt die Kugel in der langen Ecke ab.
28
21:09
Mit einer erneuten doppelten Unterzahl hat Deutschland vor der Pause noch eine schwierige Phase zu überstehen.
28
21:07
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Deutschland)
Auch Pekeler muss zum zweiten Mal für 120 Sekunden auf die Bank, nachdem er es nicht verhindert hat, dass Duvnjak aus dem zentralen Rückraum netzt.
27
21:07
Tor für Kroatien, 9:10 durch Domagoj Duvnjak
27
21:07
Gegen den Linksaußen gelingt Wolff die vierte Parade. Der Abpraller landet aber im Seitenaus.
27
21:06
2 Minuten für Patrick Groetzki (Deutschland)
Bitter: Der einzige Rechtsaußen im deutschen Kader kassiert seine zweite Zeitstrafe.
26
21:05
Tor für Deutschland, 8:10 durch Patrick Wiencek
Auch der dritte deutsche Kreisläufer jubelt: Aus der eigenen Hälfte wirft der Kieler in den verwaisten Kasten des Widersachers.
24
21:03
Tor für Deutschland, 8:9 durch Uwe Gensheimer
... nach seinem Pfostentreffer im ersten Anlauf bringt der Pariser die zweite Ausführung mit einem flachen Wurf in die linke Ecke im Netz unter.
24
21:03
2 Minuten für Jakov Vranković (Kroatien)
Vranković verursacht gegne Böhm einen Siebenmeter und verabschiedet sich zusätzlich für 120 Sekunden in die Zuschauerrolle...
24
21:02
Tor für Kroatien, 8:8 durch Domagoj Duvnjak
Der Kieler übernimmt bei drohendem Zeitspiel Verantwortung und netzt per Schlagwurf in den rechten Winkel.
23
21:01
Gelbe Karte für Jannik Kohlbacher (Deutschland)
22
21:01
Groetzki taucht nach schnellem Umschalten am halbrechten Kreis frei vor Šego auf. Der bekommt die Arme rechtzeitig hoch und wehrt mit dem linken Ellenbogen ab.
21
20:58
Lino Červar nimmt sein erstes Team-Timeout.
21
20:58
Tor für Deutschland, 7:8 durch Hendrik Pekeler
Pekeler spekuliert bei einem Slišković-Pass, kann den Ball abfangen. Er rennt alleine in Richtung Šego und überwindet ihn mit voller Überzeugung.
21
20:58
Die Zahl der einfachen Ballverluste nimmt in dieser Phase zu.
20
20:57
Wolff schnappt sich einen Stepančić' Aufsetzer in der rechten Ecke.
19
20:56
Es ist noch nicht der Tag des Kapitäns Gensheimer: Der Pariser findet vom linken Fügel seinen Meister in Šego.
18
20:56
Die deutsche Deckung erzwingt ein Zeitspiel.
17
20:53
Tor für Deutschland, 7:7 durch Jannik Kohlbacher
Nach Pekeler freut sich mit Kohlbacher auch der zweite Kreisläufer über einen Treffer, hat sich zuvor gegen gleich zwei Abwehrleute durchgewühlt.
16
20:52
Tor für Kroatien, 7:6 durch Željko Musa
Nach Vorarbeit des überragenden Karačić bringt der Kreisläufer die Kroaten wieder nach vorne.
15
20:52
Tor für Deutschland, 6:6 durch Fabian Wiede
Wiede ist aktuell der wichtigste DHB-Mann auf der Platte: Auf halbrechts schlägt er einen Haken und knallt den Ball in die flache rechte Ecke.
14
20:51
Červar lässt trotz Unterzahl mit sechs Spielern attackieren - auf Kosten eines leeren Kastens.
14
20:50
Tor für Deutschland, 6:5 durch Steffen Fäth
Der Matchwinner des Island-Spiels ist nach Querpass von Wiede aus halblinken acht Metern erfolgreich, vollendet in den rechten Winkel.
13
20:49
Nach einer sehr hitzigen Anfangsphase drückt Christian Prokop erstmals auf den Auszeitbuzzer.
13
20:48
Tor für Kroatien, 6:4 durch Igor Karačić
Karačić wird einmal mehr zu nahe an den Kasten gelassen. Aus zentralen siebeneinhalb Metern schleudert er den Ball in die flache linke Ecke.
13
20:48
7-Meter verworfen von Uwe Gensheimer (Deutschland)
... Gensheimer scheitert am linken Pfosten.
13
20:48
2 Minuten für Željko Musa (Kroatien)
Weinhold wird beim Versuch, sich den zweiten Ball nach Fäths Fehlwurf zu sichern, von Musa zu Fall gebracht...
12
20:46
Tor für Kroatien, 5:4 durch Igor Karačić
... nach Horvats Fehlwurf überwindet Karačić Wolff mit einem Aufsetzer, der in der rechten Ecke einschlägt.
12
20:46
2 Minuten für Patrick Groetzki (Deutschland)
... nach der nächsten Zeitstrafe muss Deutschland fast 100 Sekunden fast in doppelter Unterzahl auskommen...
12
20:46
Musa zieht gegen Groetzki den nächsten Strafwurf...
11
20:45
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Deutschland)
11
20:45
Tor für Kroatien, 4:4 durch Željko Musa
Über den Magdeburger kommt auch das Červar-Team zu ihrem ersten Treffer über den Kreis.
10
20:45
Tor für Deutschland, 3:4 durch Fabian Wiede
Wiede kann den ersten Ballverlust der Kroaten mit einem Kontertreffer bestrafen.
9
20:43
Tor für Deutschland, 3:3 durch Hendrik Pekeler
Nach Fäths grandiosem Pass über die Schulter kann Pekeler aus halbrechten sechs Metern den Ausgleich besorgen.
9
20:43
Drux ersetzt Strobel, dem von dieser Stelle eine schnelle Genesung gewünscht wird. Das Turnier dürfte für den Routinier aber leider schon beendet sein.
9
20:42
Der Spielmacher aus Balingen wird nicht weiterspielen können: Er muss vom Feld getragen werden.
9
20:41
Strobel muss auf der Platte behandelt werden, schweint sich schwerwiegend am linken Knie verletzt zu haben.
8
20:40
7-Meter verworfen von Zlatko Horvat (Kroatien)
... Wolff wehrt die Ausführung des eigentlich so zuverlässigen Horvat mit dem linken Fuß ab.
8
20:39
2 Minuten für Patrick Wiencek (Deutschland)
Wiencek verursacht gegen Stepančić nicht nur einen Siebenmeter, sondern kassiert auch eine frühe Zeitstrafe...
7
20:38
Tor für Deutschland, 3:2 durch Fabian Wiede
Wiede gelingt mit einem Wurf aus dem Stand der erste Rückraumtreffer der DHB-Auswahl.
7
20:37
Tor für Kroatien, 3:1 durch David Mandić
... Mandić läuft den Tempogegenstoß und bringt ihn erfolgreich zu Ende.
7
20:37
Strobels Bodenpass an den Kreis wird von Musa abgefangen.
6
20:36
Gelbe Karte für Željko Musa (Kroatien)
5
20:36
Wolff bremst Karačić' Abschluss aus dem mittigen Rückraum aus, das dieser bei drohendem Zeitspiel abgesetzt hat.
4
20:34
Tor für Deutschland, 2:1 durch Uwe Gensheimer
Die Lanxess Arena bebt erstmals! Nach schöner Verlagerung von Wiede versenkt Gensheimer die Kugel von seinem linken Flügel.
3
20:34
Tor für Kroatien, 2:0 durch Luka Stepančić
Auch der zweite Versuch der Červar-Truppe findet den Weg in die Maschen: Stepančić netzt aus dem rechten Rückraum in die flache linke Ecke.
2
20:33
Nach einem langen deutschen Angriff ohne Abschluss wird Groetzkis Pass an den Kreis von Stepančić abgefangen.
1
20:31
Christian Prokop schickt offensiv zu Beginn Gensheimer, Fäth, Strobel, Wiede, Groetzki und Pekeler ins Rennen. Wolff beginnt im deutschen Kasten.
1
20:31
Tor für Kroatien, 1:0 durch Igor Karačić
Karačić sorgt nach einem Durchbruch auf halbrechts für einen erfolgreichen Einstieg der Kroaten, trifft im Fallen aus acht Metern in den linken Winkel.
1
20:30
Auf geht's – der Kampf des DHB-Teams um den vorzeitigen Halbfinaleinzug hat begonnen!
1
20:30
Spielbeginn
20:26
Nun werden die Hymnen abgespielt.
20:23
Der Hallensprecher stellt die Spieler vor.
20:21
Soeben hat die Einlaufzeremonie begonnen.
20:16
Die IHF hat ein Schiedsrichtergespann aus Dänemark auf das deutsch-kroatische Kräftemessen angesetzt. Martin Gjeding und Mads Hansen gehören seit Jahren zur internationalen Spitze, leiteten das Eröffnungsspiel der DHB-Auswahl gegen Korea (30:19) und kommen heute zum siebten Mal bei dieser WM zum Einsatz.
20:13
Kurzer Blick auf die neuesten personellen Entwicklungen: Während sich auf DHB-Seite der zuletzt verletzte Weinhold fit gemeldet hat, fällt der kroatische Spielmacher Luka Cindrić bis zum Turnierende aus.
20:06
Nachdem sie auch wegen zahlreicher einfacher Gegentore, die sie den Südamerikanern durch das Attackieren mit dem siebten Feldspieler und gleichzeitige Ballverluste ermöglichte, mit einem 13:17-Rückstand in die Pause gegangen war, konnte die Mannschaft von Trainerlegende Lino Červar in der Schlussphase zwar noch einmal auf einen Treffer heranrücken, musste sich aber letztlich wegen der zu großen Hypothek aus dem ersten Durchgang geschlagen geben – heute ist sie deshalb auf einen Sieg gegen den Gastgeber angewiesen, um die Chance auf das Halbfinale zu wahren.
19:59
Die Kroaten stellten bis zu ihrem gestrigen ersten Match in der Kölner Lanxess Arena das einzige Team ohne Verlustpunkt der Hauptrundengruppe I, waren sie doch durch die Siege gegen Island (31:27), Japan (35:27), Mazedonien (31:22), Bahrain (32:20) und Spanien (23:19) als Erster aus der Münchener Vorrundenstaffel B hervorgegangen. Der Start in die zweite Wettbewerbsphase ist allerdings völlig schiefgegangen: Den Brasilianern, die schon in Berlin überraschend stark aufgespielt hatten, unterlag der Olympiadritte von 2012 mit 26:29.
19:54
Basis des Erfolges gegen die Auswahl Islands war vorgestern einmal mehr eine hervorragende Deckungsleistung; diese hat die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop auch durch eine offensive Durststrecken getragen, als der Underdog aus dem nordischen Inselstaat ihr wieder näher kam. Als Matchwinner zeichnete die IHF nach Spielende dennoch nicht Torhüter Andreas Wolff aus, der durch zwölf Paraden eine Abwehrquote von 40 % erreichte, sondern Steffen Fäth, der bei 26 Minuten auf der Platte sechs Tore in acht Versuchen erzielte.
19:50
Gab es vor der Weltmeisterschaft bei vielen Beobachtern Zweifel, ob das deutsche Team tatsächlich um die vordersten Plätze würde mitspielen können, ist seine Ausgangslage nach sechs Partien exzellent: Durch die Mitnahme von 3:1 Zählern aus der Vorrunde, dem erfolgreichen Start in Köln durch den 24:19-Sieg gegen die Isländer am Samstag und Kroatiens gestrigen 26:29-Ausrutscher gegen Brasilien hat sie einen vorgezogenen Matchball, der mit der Unterstützung von erneut fast 20000 Zuschauern in der Lanxess Arena verwandelt werden soll.
19:45
Mit dem vorletzten Spieltag in den Hauptrundengruppen I und II in Köln und Herning biegt die 26. Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark heute auf die Zielgerade ein: Nach der abschließenden Runde der zweiten Wettbewerbsphase am Mittwoch finden am Freitag in Hamburg die Halbfinalpartien statt; danach werden noch etwas nördlicher in der Jyske Bank Boxen in Herning die Medaillen verteilt. Erlebt der DHB eine Woche, an deren Ende ein großer Erfolg steht? Heute ist der erste große Schritt in Richtung Treppchen möglich!
19:40
Einen guten Abend aus der Lanxess Arena! Die deutschen Handballer können bereits in ihrer zweiten Hauptrundenpartie das vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land ausgerufene Turnierziel erreichen: Mit einem Sieg gegen die mental und physisch angeschlagenen Kroaten stünde die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop vorzeitig im Halbfinale.

Aktuelle Spiele

25.01.2019 20:30
Deutschland
Deutschland
GER
Deutschland
Norwegen
NOR
Norwegen
Norwegen
26.01.2019 17:30
Spanien
Spanien
ESP
Spanien
Ägypten
EGY
Ägypten
Ägypten
26.01.2019 20:30
Kroatien
Kroatien
CRO
Kroatien
Schweden
SWE
Schweden
Schweden
27.01.2019 14:30
Frankreich
Frankreich
FRA
Frankreich
Deutschland
GER
Deutschland
Deutschland
27.01.2019 17:30
Dänemark
Dänemark
DEN
Dänemark
Norwegen
NOR
Norwegen
Norwegen

Kroatien

Kroatien Herren

Deutschland

Deutschland Herren