Mehr
    2. Runde
    29.05.2019 12:20
    Beendet
    Deutschland
    Y. Maden
    0
    1
    2
    4
    Spanien
    R. Nadal
    3
    6
    6
    6

    Liveticker

    14:55
    Fazit
    Rafael Nadal steht nach dem verdienten, gerade am Ende aber durchaus mühevollen 6:1, 6:2, 6:4 über Yannick Maden in der dritten Runde der French Open. Schon in den ersten beiden Durchgängen konnte der Deutsche phasenweise andeuten, dass er eine hartnäckige Nuss sein kann. Immer im richtigen Moment aber überzeugte Nadal mit seiner spielerischen Klasse und ließ im Endeffekt keinen Zweifel daran, wer dieses Match gewinnen sollte. Erst im dritten Satz schlichen sich beim Stier aus Manacor einige unnötige Fehler ein, zudem steigerte sich auch der Schwabe immer weiter. So kam es, dass die Akteure sich fünf Mal nacheinander den Aufschlag abnahmen. Insgesamt war der Spanier der bessere Mann, leistete sich zum Schluss aber einige Unachtsamkeiten, die sich in der Form nicht wiederholen sollten. Maden kann den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Insbesondere der dritte Satz dürfte ihm Auftrieb geben. Während der Stuttgarter Roland Garros wieder verlässt, trifft Rafa in der nächsten Runde auf den Belgier David Goffin. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
    14:47
    Maden - Nadal 1:6 2:6 4:6
    Dann ist Schluss! Maden drischt den nächsten Return zu weit und beendet damit diese Partie!
    14:47
    Maden - Nadal 1:6 2:6 4:5
    Auf ein sechstes Break am Stück hat Nadal so gar keine Lust. Mit ganz entschlossenem und kompromisslosem Spielstil stellt er auf 30:0, verschießt dann aber einen über-Kopf-Schmetterball, den er einfach nur ins Feld schieben will, beinahe lächerlich weit. Bei 30:15 kriegt Maden den Return nicht zurück. Zwei Matchbälle!
    14:43
    Maden - Nadal 1:6 2:6 4:5
    Irre! Nadal verwandelt die Möglichkeit, obwohl Madens Netzkantenroller so seitlich abspringt, dass die Kugel fast schon wieder auf der anderen Seite landet. Der 32-Jährige ist aber schnell auf den Beinen und schiebt sie mit unheimlich viel Winkel unerreichbar cross auf den Platz. 5:4, er serviert zum Match!
    14:42
    Maden - Nadal 1:6 2:6 4:4
    Und weiterhin tut sich der Aufschläger jeweils extrem schwer. Jetzt schwingt sich der Spanier wieder auf, das Break einzusacken. Mit zwei schmucken Vorhandwinnern zieht er auf 30:0 davon, begeht in der Folge aber zwei Fehler, die Maden ins Game zurückholen. Bei 30 beide touchiert eine starke Vorhand vom Mallorquiner die Linie, was Maden irritiert. Er hört auf mit dem Spielen, während Nadal dann seine Vorhand einfach nur im Feld platziert. Der Deutsche muss einsehen, dass der vorherige Ball drauf war, und schenkt diesen Punkt total unnötig ab. Breakball!
    14:38
    Maden - Nadal 1:6 2:6 4:4
    Das vierte Break in Serie! Nadal hat das Kommando in dieser Rally, kriegt Maden aber nicht klein. Am Ende erwischt er die Kugel mit dem Schlägerrahmen und muss sich über dieses unnötige 4:4 ärgern.
    14:37
    Maden - Nadal 1:6 2:6 3:4
    Diesmal startet Rafa besser in sein Aufschlagspiel, macht am Netz das 30:0, produziert allerdings auch einen Doppelfehler. Im Anschluss hat Maden nach einem hohen Defensivschlag des Titelverteidigers viele Chancen, macht aber zu wenig aus der Vorhand. Nadal kämpft sich zurück in die Rally und vollendet longline per Rückhandwinner. Danach scheitert er per Vorhandlongline am Netz, legt einen weiteren Doppelfehler oben drauf. Bei Einstand sichert sich Maden tatsächlich nach tollen Volley den nächsten Breakball. Was ist denn hier plötzlich los?
    14:29
    Maden - Nadal 1:6 2:6 3:4
    Da ist es wieder passiert. Maden diktiert den Ballwechsel, schiebt die Vorhand mit viel Winkel allerdings ins Seitenaus. Wieder gibt es das Break.
    14:28
    Maden - Nadal 1:6 2:6 3:3
    Sofort macht der Stier von Manacor wieder Druck, liegt ganz schnell mit 30:0 in Front und profitiert dann vom leichten Vorhandfehler Madens. Es gibt direkt drei Re-Re-Breakbälle! Den ersten macht der 29-Jährige per Inside-In aber zu Nichte.
    14:26
    Maden - Nadal 1:6 2:6 3:3
    Maden breakt zurück! Nadal versucht sich an einem Stop, der ihm komplett misslingt. Sofort rückt der Underdog ans Netz auf und macht über Kopf das 3:3 perfekt. Damit ist alles wieder in der Reihe.
    14:25
    Maden - Nadal 1:6 2:6 2:3
    Wow, noch so ein Stop der Extra-Klasse! Als wäre nichts gewesen, packt Maden die feine Klinge aus und überrascht Nadal mit diesem perfekten Versuch. Auch danach sichert sich der Schwabe den zweiten Zähler, ehe er einen Vorhandwinner kassiert. Es folgt ein weiterer - diesmal von Maden, der sich damit die ersten Breakbälle des Matches bekommt!
    14:20
    Maden - Nadal 1:6 2:6 2:3
    Wiederum wird es knapp für Maden. Offensichtlich will der Sandplatzkönig jetzt das vorentscheidende Break und peitscht bei 15:0 aus seiner Sicht eine Vorhand als Inside-Out über das Feld. Nicht zu erreichen. Anschließend verpasst es der Stuttgarter, einen Smash aus dem Halbfeld als Winner auf dem Court zu platzieren. Stattdessen versucht er es mit einer präzisen Variante und viel Schnitt, doch Nadal ist aufmerksam und passiert den ans Netz aufrückenden Gegner mit der geblockten Rückhand. Kurz darauf verwandelt der 32-Jährigen seinen ersten von drei Breakbällen per Rückhandwinner. Eine Demonstration!
    14:16
    Maden - Nadal 1:6 2:6 2:2
    Etwas umständlich, letztlich aber mühelos gleich Nadal im dritten Durchgang auf 2:2 in den Games aus.
    14:15
    Maden - Nadal 1:6 2:6 2:1
    Gut geht das nächste Servicegame für Nadal. Ein nicht returnierter Aufschlag und ein Ass besiegeln ein frühes 30:0, ein weiterer Servicewinner drei Spielbälle. Das ist mal richtig flott.
    14:12
    Maden - Nadal 1:6 2:6 2:1
    Stark vom Deutschen! Er beschäftigt Nadal ordentlich an der Grundlinie, erläuft sich selbst defensiv einiges und zwingt den Favoriten auf der Vorhand zum Fehler. 2:1, alles in der Reihe.
    14:11
    Maden - Nadal 1:6 2:6 1:1
    Einstand. Nadal macht über Madens Rückhandseite Druck und drückt die Kugel über Kopf schließlich ins freie Feld. Durch einen leichten Vorhandfehler beschert der Mallorquiner seinem Kontrahenten aber den Vorteil.
    14:10
    Maden - Nadal 1:6 2:6 1:1
    Es wird wieder eng für Maden. Fix liegt er 15:30 zurück, hat dann aber Glück, dass Nadal den Return nur mit dem Schlägerrahmen trifft und in die Zuschauermenge jagt. Weil auch der anschließende Return zu lang ist, holt sich der Außenseiter zumindest noch den Spielball.
    14:07
    Maden - Nadal 1:6 2:6 1:1
    Per Rückhandfehler stellt der Schwabe eigenhändig auf 1:1. Jetzt muss er wieder aufschlagen.
    14:06
    Maden - Nadal 1:6 2:6 1:0
    Maden wird immer frecher mit seinen Stops. Bei 0:15 spielt er mitten aus der Rally heraus einen durchschnittlichen Vorhandstop, den Nadal frühzeitig erwischt, aber nur halbgar longline reinspielt. Der Stuttgarter kontert mit dem longline angesetzte Passierball, den der Spanier nicht bekommt. Davon lässt sich der Favorit nicht einschüchtern, knallt einen Rückhandlonglinewinner hinterher und profitiert dann vom zu langen Return seines Gegenübers. Spielbälle.
    14:02
    Maden - Nadal 1:6 2:6 1:0
    Das ist doch mal ein guter Start. Erstmals behält Maden zu Beginn des Satzes sein Service und geht mit 1:0 in Front.
    14:01
    Maden - Nadal 1:6 2:6 0:0
    Da hat der Titelverteidiger Pech. Bei 15 beide und Aufschlag Maden wischt die Netzkante seinen Rückhandcross ins Aus. Es folgt ein toller Crosswinner des Deutschen, der gleichbedeutend mit zwei Spielbällen ist.
    13:57
    Zwischenfazit
    6:2 im zweiten Durchgang - auch das ist völlig in Ordnung. Nadal ist im flow, zieht wenn nötig das Tempo an und hat hier definitiv alles im Griff. Weiterhin präsentiert sich Maden nicht schlecht, tut das, was er im Stande ist zu leisten und hält phasenweise mit. Für den ganz großen Coup reicht das allerdings heute nicht.
    13:56
    Maden - Nadal 1:6 2:6 0:0
    Beim ersten patzt er noch, sein Rückhandcross nach gutem Return segelt knapp ins Seitenaus. Ein neuerlicher Aufschlagwinner reicht anschließend aber aus!
    13:55
    Maden - Nadal 1:6 2:5
    Das sieht gut aus für den Weltranglistenzweiten. Nach 15:0 und folgendem Rückhandfehler Madens trennen ihn nur zwei Punkte vom zweiten Satzgewinn, ein Servicewinner bringt ihm dann drei Satzbälle ein.
    13:51
    Maden - Nadal 1:6 2:5
    Na also, auch das darf sich der Schwabe auf die Fahnen schreiben. Zu null verkürzt er auf 2:5 und hat damit seine Ausbeute an gewonnenen Games aus dem ersten Satz verdoppelt.
    13:51
    Maden - Nadal 1:6 1:5
    So kann es funktionieren. Maden sucht zwei Mal nach guten Angriffsbällen den Weg ans Netz und hat zwei Mal Erfolg. Nach einem Vorhandwinner gegen Nadals Laufrichtung hat er gleich drei Spielbälle.
    13:49
    Maden - Nadal 1:6 1:5
    Gleich den ersten verwertet der Stier von Manacor mit der typischen Aufschlag-Vorhand-Kombination. Damit serviert Maden gegen den zweiten Satzverlust.
    13:49
    Maden - Nadal 1:6 1:4
    Maden sitzt auf dem Hosenboden. Nachdem ihn der 32-Jährige mal wieder umher scheucht, stolpert der Underdog, kann aber nach kurzem Säubern seines Körpers weitermachen. In der Folge zeigt der Routinier keine Gnade, ballert einen Smash aus dem Vorwärtslaufen wuchtig auf den Court und hat drei neue Spielbälle.
    13:44
    Maden - Nadal 1:6 1:4
    Spektakulär! Nadal kontert schon wieder einen starken Stop des Deutschen, indem er den Ball mit ganz viel Winkel cross hinüberlegt. Maden erreicht das Ding, passiert den Spanier longline, der zurückeilt und ihn aus der Drehung im Platzeck ablegt. Auch Maden sprintet zurück, kann aber nichts mehr ausrichten. Break Nummer zwei in diesem Satz.
    13:43
    Maden - Nadal 1:6 1:3
    Ärgerlich für den Außenseiter: Erst produziert er einen Doppelfehler, dann verteidigt er sich meisterlich gegen die wütenden Angriffe Nadals. Schließlich ist der Druck aber doch zu groß, es geht über Einstand. Hier hat Maden nach einem weiteren Stopversuch diesmal das Nachsehen, weil sein Gegenüber den Braten früh riecht und am Ende über Kopf den Ball am Stuttgarter vorbei ins Feld schiebt. Breakball!
    13:40
    Maden - Nadal 1:6 1:3
    Klasse von Maden! Die 114 der Weltrangliste hat zum wiederholten Male Erfolg mit einem Vorhandstop, der so weit seitlich wegspringt, dass der heraneilende Malloquiner chancenlos ist. Ein Ass bringt ihm den nächsten Zähler, ehe eine Vorhand seinerseits an der Netzkante hängen bleibt. Im Anschluss wehrt der Deutsche einen Netzangriff seines Gegners clever ab, der Halbvolley fliegt zu weit. Zwei Spielbälle liegen parat.
    13:37
    Maden - Nadal 1:6 1:3
    Mühelos per Servicewinner stellt Nadal auf 3:1 in diesem Satz. In ernsthafte Schwierigkeiten gerät er bis dato nicht.
    13:37
    Maden - Nadal 1:6 1:2
    Schade, da war mehr drin für den 29-Jährigen: Bei 15:0 und Aufschlag Nadal hält er sich gut im Ballwechsel, kassiert letztlich aber wieder eine zu gute Vorhand. So gleicht der Linkshänder aus und feuert anschließend mehrere Rückhandcross' an die Linie zum 30:15. Bald darauf gibt es nach einem Ass Spielball.
    13:32
    Maden - Nadal 1:6 1:2
    Das muss man sich erstmal trauen! Maden versucht es erneut mit dem Stop und hat erneut Erfolg. Der schnelle Spanier schenkt die Kugel ab, nur noch 1:2.
    13:32
    Maden - Nadal 1:6 0:2
    Ein typischer Nadal! Die Nummer zwei der Welt platziert einen Cross seines Kontrahenten mit der Vorhand mit extrem viel Spin ganz flach aus vollem Lauf im Platzeck. Bei Einstand greift sich Maden mit einer eingesprungenen Rückhand den nächsten Spielball.
    13:30
    Maden - Nadal 1:6 0:2
    Es ist zwischendrin einfach beeindrucken, was Nadal auf den Platz zaubert. Wenn Maden ihn nicht konsequent bewegt, drischt der 32-Jährige seine Vorhände von der Grundlinie mit einer Urgewalt und Präzision immer wieder an die Linie. Bei 15:30 aus Sicht des Stuttgarters überwindet er den großen Favoriten mal mit einem traumhaften Stop. Ein seltener Vorhandfehler des Stieres hat einen Spielball zur Folge.
    13:27
    Maden - Nadal 1:6 0:2
    Zu null sackt der Spanier das 2:0 ein. So kann es aus seiner Sicht natürlich weiterlaufen.
    13:26
    Maden - Nadal 1:6 0:1
    Eine selten gesehene Variante heute. Bei 15:0 streut Rafa mal einen Vorhandstop ein, den der Deutsche gar nicht erst versucht, zu erlaufen. Trotz Rückhandfehlers holt sich Nadal mit einem Servicewinner zwei Spielbälle.
    13:24
    Maden - Nadal 1:6 0:1
    Die erste Gelegenheit macht Maden noch zu Nicht, bei der zweiten sind die immer härter geschlagenen Vorhände Nadals in seine Rückhandecke zu viel. Sofort muss er den Aufschlagverlust akzeptieren.
    13:22
    Maden - Nadal 1:6 0:0
    Neuer Satz - neues Glück? Maden beginnt mit Aufschlagen und muss sofort das 0:15 hinnehmen. Dann rückt Nadal ans Netz auf, spielt den Smash genau in den Schläger des Rechtshänders und muss zurück an die Grundlinie. Von dort produziert der Sandplatzkönig mal wieder eine viel zu gute Vorhand. Wegen eines ärgerlichen Vorhandfehlers nach sehr hohem Topspin des Favoriten hat Maden gleich drei Breakbälle gegen sich.
    13:17
    Zwischenfazit
    Maden verkauft sich durchaus teuer, bringt einige starke Schläge zustande und Nadal immer mal wieder in Bedrängnis. Insgesamt zeigt sich allerdings, dass der Malloquiner der bessere Spieler ist, denn sofern er das Tempo anzieht, geht der Punkt in seine Richtung. Dennoch hätte der Deutsche mehr als dieses eine Aufschlagspiel verdient gehabt.
    13:16
    Maden - Nadal 1:6 0:0
    Per Servicewinner nach außen tütet Nadal das 1:0 in den Sätzen ein - und das absolut verdient.
    13:15
    Maden - Nadal 1:5
    Dieses Unterfangen scheint für den 32-Jährigen nicht allzu viel Probleme zu bedeuten. Fix führt er 30:0 und hat kurz darauf beim Stand von 40:15 zwei Satzbälle.
    13:11
    Maden - Nadal 1:5
    Na also, kein 0:6! Nadals produziert beim Rückhandslice einen zu langen Schlag und muss es nun selbst richten.
    13:11
    Maden - Nadal 0:5
    Holt sich der Schwabe zumindest noch ein Game in diesem ersten Durchgang? Immerhin liegt er mal mit 30:15 vorne, muss dann aber den Rückhandwinner aus dem Halbfeld vom Stier aus Manacor einstecken. Durch einen Rückhandfehler Nadals gibt es Spielball für Maden.
    13:07
    Maden - Nadal 0:5
    Jetzt passt der Spielball. Madens Return kommt exakt in Nadals Vorhand, der bestraft das mit dem Longlinewinner.
    13:06
    Maden - Nadal 0:4
    Aber schon wieder nichts. Nadal scheucht eine weitere Vorhand ohne Not ins Netz und wird damit unzufrieden sein müssen. Allerdings darf der Spanier nach einiger Zeit in der Rally wieder die Initiative übernehmen und schleudert eine Vorhand aus der Mitte der Grundlinie mit so viel Winkel in die Rückhandseite Madens, dass der keine Chance mehr hat. Vorteil.
    13:04
    Maden - Nadal 0:4
    Es geht über Einstand. Maden macht seine Sache weiterhin sehr solide, stellt Nadal immer mal wieder vor Probleme und verdient sich so die Verlängerung dieses Servicegames. Hier übt der Linkshänder mit der Vorhand zu viel Druck aus und hat Glück, dass der Not-Lob zu lang ist. Spielball Nummer zwei.
    13:02
    Maden - Nadal 0:4
    Nadal zieht jetzt einsam seine Kreise. Mit einem Vorhandwinner und dank eines verpatzten Stopversuchs Madens führt er rascht 30:0, packt aber einen Doppelfehler oben drauf. In der Folge wird der Spanier mal etwas zu kurz, was vom Deutschen direkt genutzt wird. Am Ende landet die Vorhand von Rafa im Netz, auf einmal steht's nur noch 30 beide. Kurz darauf gibt es allerdings Spiel- statt Breakball.
    12:58
    Maden - Nadal 0:4
    Eigentlich hält Maden durchaus gut mit, nun aber bringt er seine Vorhand nach dem Service nur im Netz unter. Zweites Break, der Satz ist durch.
    12:57
    Maden - Nadal 0:3
    Nun schlägt also der Weltranglisten-114. wieder auf. Sofort muss er aber bockstarke Vorhände seines Gegners hinnehmen, gleicht mit einem kurz-crossen Rückhandschlag aber auf 15:15 aus. Weil er bei 15:30 auf einen eher schwächeren Vorhandstop Nadals mit einem noch schlechteren Gegenstop kontert und dann überlobt wird, hat er die nächsten beiden Breakbälle gegen sich.
    12:53
    Maden - Nadal 0:3
    Diesmal ohne Probleme hält Nadal sein Service und bestätigt damit das Break. Schon jetzt wird es eine Herkulesaufgabe für den Deutschen.
    12:53
    Maden - Nadal 0:2
    Was für ein Winner! Aus dem Laufen heraus peitscht Nadal eine Rückhand cross mit so viel Winkel an die Linie, dass Maden kein Land sieht. Wenig später zieht der Stier von Manacor auf 40:0 davon.
    12:50
    Maden - Nadal 0:2
    Jetzt hat der 32-Jährige es! Mit einer starken Vorhand die Linie entlang setzt er Maden unter Druck, der bekommt das Geschoss nicht mehr zurück. 2:0.
    12:49
    Maden - Nadal 0:1
    Ui, das gibt es auch nicht allzu oft! Maden wird von Nadal in die Defensive gedrängt und wird immer kürzer. Die zum Gewinnschlag angesetzte Vorhand des Weltranglistenzweiten saust dann als unforced error zu weit. Eine riskante Vorhand des Underdogs aus vollem Lauf ist dann wiederum etwas zu lang. Dritte Breakchance.
    12:47
    Maden - Nadal 0:1
    Wow, klasse abgewehrt! Maden geht voll ins Risiko und prügelt einen Vorhandlongline genau ins Platzeck. Da ist selbst der schnelle Nadal nicht mehr fix genug dran und kriegt ihn nicht ins Feld zurück. Anschließend rückt der Stuttgarter nach einem Rückhandlongline eigentlich schon ans Netz auf, wird von einem hohen und langsamen Slice aber passiert. Auf halbem Wege muss Maden zurück und kassiert kurz darauf einen Vorhandwinner. Wieder Breakball.
    12:45
    Maden - Nadal 0:1
    Das Aufschlagspiel des Schwaben geht jedoch nicht ganz so gut los. Zwei eher vermeidbare Fehler stellen auf 0:30, danach aber streichelt er einen Vorhandcrosswinner im Anschluss an sein Service an die Linie. Per Netzangriff zwingt er Nadal zu seinem ekligen Halbvolley, der über Maden hinweg hinter die Grundlinie düst. Bei 30:30 schlägt er ohne Not eine Vorhand ins Seitenaus. Breakball!
    12:41
    Maden - Nadal 0:1
    Mit etwas Mühe sichert sich der Mallorquiner dann das 1:0. Maden machte das aber bisher gut, ist offensiv unterwegs und begeht auch deshalb logischerweise Fehler.
    12:40
    Maden - Nadal 0:0
    Auf geht's in den ersten Satz, Nadal serviert zuerst, und stellt nach typischem Vorhandwinner auf 15 beide. Wenig später agiert Maden richtig gut mit zwei starken Rückhandlonglines und holt sich den Zähler zum 30:30 per Smash, der Nadal zum Fehler zwingt. Nach beherztem Vorhandspiel, an dessen Ende der Deutsche einen Fehler einstreut, gibt es Spielball.
    12:30
    Nicht mehr lange
    Beide Akteure sind auf dem Court und schlagen sich ein. Das Warten hat also ein Ende, bald geht das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler los.
    12:18
    Sicherer Erfolg
    Insgesamt also hätten die Matches auf der roten Asche noch besser laufen können. Dennoch geht der 32-Jährige als absoluter Topfavorit in diesen Grand Slam. Bereits in der ersten Runde bei seinem Lieblingsturnier behielt er klar die Oberhand, fegte über Madens Landsmann Yannick Hanfmann nur so hinweg (6:2, 6:1, 6:3). Sollte Nadal auch Maden schlagen, bekäme er es mit dem Sieger der Partie zwischen David Goffin und Miomir Kecmanovic zu tun.
    12:12
    Gute Ergebnisse – auf Sand schlagbar?
    Im Gegensatz zu Maden schafft es der Stier von Manacor traditionsgemäß etwas weiter in Turnieren. So stand er bei den Australian Open im Endspiel, in dem er Novak Djokovic unterlag. Nach mehrere Verletzungspausen und dem Halbfinalrückzug in Indian Wells kehrte er pünktlich zur Sandplatzsaison zurück. Dabei musste er in Monte Carlos (vs. Fabio Fognini), in Barcelona (vs. Dominic Thiem) und in Madrid (vs. Stefanos Tsitsipas) völlig überraschend gleich drei Niederlagen jeweils im Halbfinale einstecken. Erst in Rom schlug er zurück und schickte Djokovic im Finale in drei Sätzen nach Hause.
    12:02
    Aufdrehen im richtigen Moment
    Pünktlich zum Beginn in Roland Garros allerdings fand Maden wieder zu gutem Spiel. Zunächst kämpfte er sich durch drei Qualifikationsrunden und bezwang nacheinander Jürgen Zopp (6:3, 6:2), Mikael Torpegaard (6:4, 4:6, 6:2) und den spanischen Aufsteiger Alejandro Davidovich Fokina (6:3, 3:6, 6:1). Durch den Erfolg in der ersten Hauptrunde gegen Kimmer Coppejans (7:6, 7:5, 6:3) verdient er sich nun das wohl größte Spiel seiner Karriere.
    11:58
    Durchwachsene Resultate
    Maden ist in der heutigen Angelegenheit nicht nur wegen des schier übermächtigen Gegners klarer Underdog – auch seine Leistungen lassen immer mal wieder zu wünschen übrig. Zwei Finalteilnahmen bei Challenger-Turnieren stehen zu Buche (Drumondville, Kanada und im französischen Lille, jeweils Niederlagen). Erwähnenswert dagegen sind neben der verpassten Australian-Open-Qualifikation das Erreichen der Hauptrunden in Monte Carlo (Pleite in der ersten Runde) und München (ebenfalls in Runde eins ausgeschieden).
    11:51
    Hallo!
    Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Runde der diesjährigen French Open! In einem Duell, in dem die Favoritenrolle klarer nicht verteilt sein könnte, trifft Yannick Maden auf den Sandplatzkönig Rafael Nadal. Kann der Deutsche den Titelverteidiger ärgern oder wird er erwartungsgemäß schnell nach Hause geschickt? Um etwa 12:30 soll es losgehen.

    Aktuelle Spiele

    06.06.2019 14:30
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    Djo
    Serbien
    3
    7
    6
    6
    Deutschland
    Zve
    A. Zverev
    Alexander Zverev
    0
    5
    2
    2
    Dominic Thiem
    D. Thiem
    Thi
    Österreich
    3
    6
    6
    6
    Russland
    Kha
    K. Khachanov
    Karen Khachanov
    0
    2
    4
    2
    07.06.2019 12:50
    Roger Federer
    R. Federer
    Fed
    Schweiz
    0
    3
    4
    2
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    6
    6
    08.06.2019 12:00
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    Djo
    Serbien
    2
    2
    6
    5
    7
    5
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    3
    6
    3
    7
    5
    7
    09.06.2019 15:00
    Dominic Thiem
    D. Thiem
    Thi
    Österreich
    1
    3
    7
    1
    1
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    5
    6
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković9.545
    2SpanienRafael Nadal9.225
    3SchweizRoger Federer6.950
    4RusslandDaniil Medvedev5.920
    5ÖsterreichDominic Thiem5.085
    6DeutschlandAlexander Zverev4.425
    7GriechenlandStefanos Tsitsipas3.900
    8RusslandKaren Khachanov2.990
    9JapanKei Nishikori2.860
    10SpanienRoberto Bautista Agut2.575