1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:33
Fazit
Magdeburg und Karlsruhe trennen sich mit einem 1:1 und kommen dadurch beide nicht von der Stelle. Die Gäste machten mit der ersten Aktion die Führung. Danach war Magdeburg in der ersten Halbzeit leicht überlegen, konnte aber keine großen Chancen erarbeiten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs drückte der FCM auf den Ausgleich. Auch in dieser Phase fehlten aber die richtig guten Gelegenheiten. Stattdessen wurde Karlsruhe stärker und kam selbst zu einigen Chancen. Das 2:0 lag in der Luft. Der KSC benötigte das zweite Tor aber gar nicht, weil Magdeburg ultimativ ungefährlich war. Doch mit der letzten Aktion des Spiels erzielten die Hausherren doch noch den Ausgleich. Das Unentschieden ist für Magdeburg am Ende aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit glücklich. Karlsruhe wird sich ärgern.
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:30
Fazit:
Fabian Hürzeler feiert nach seinem siegreichen Debüt in Nürnberg auch eine erfolgreiche Heimpremiere und schlägt Hannover 96 mit seinem FC St. Pauli mit 2:0! Den Grundstein zum Erfolg legten die Kiezkicker in der ersten Hälfte als sie nach einer Viertelstunde mit dem Führungstreffer das Kommando übernahmen und später auf 2:0 erhöhten. Nach dem Wechsel wehrte sich 96 nochmal und drängte auf den Anschlusstreffer, doch mit dem Platzverweis gegen Phil Neumann nach einer guten Stunde war die Partie entschieden. Anschließend hätten die Gastgeber locker noch einige Tore nachlegen können, doch mehr als ein Abseitstreffer von Daschner sprang nicht mehr heraus. Pauli verschafft sich damit im Keller weiter Luft, Hannover muss den Traum vom Aufstieg wohl endgültig begraben. St. Pauli tritt in einer Woche erneut zuhause an und empfängt den 1. FC Kaiserslautern, Hannover empfängt bereits am Samstag den SC Paderborn. Tschüss aus Hamburg und noch einen schönen Sonntag!
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:28
Fazit:
Der Hamburger SV gewinnt beim FC Hansa Rostock mit 2:0 und baut den Vorsprung auf Rang drei durch den dritten Sieg in Serie auf vier Zähler aus. Nach ihrer auf einem Treffer Reis‘ (40.) beruhenden 1:0-Pausenführung kontrollierten die Rothosen den Wiederbeginn und hätten durch Dompé, der aus kurzer Distanz am hervorragend parierenden Kolke scheiterte, in Minute 53 beinahe ihren zweiten Treffer nachgelegt. Die Kogge setzte lange Zeit keine nennenswerten offensiven Nadelstiche. Dies änderte sich mit Ingelssons und Verhoeks erfolgreichen Abschlüssen, die aber aus klaren Abseitsstellungen (68., 72.) resultierten; Ingelsson kam wenig später zur ersten regulären Ausgleichschance (73.). In der letzten Viertelstunde verbesserte sich die Walter-Auswahl wieder im Rückzugsverhalten und schaffte die Entscheidung nach einer Gelb-Roten Karte gegen Roßbach (81.) in Überzahl tief in der Nachspielzeit durch Joker Németh (90.+4). Der FC Hansa Rostock ist am Freitag beim DSC Arminia Bielefeld zu Gast. Der Hamburger SV reist am Samstag zum 1. FC Heidenheim 1846. Einen schönen Tag noch!
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:26
Spielende
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:26
Spielende
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:26
Spielende
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:26
Gelbe Karte für Tim Walter (Hamburger SV)
Aus nicht erkennbaren Gründen kassiert der Hamburger Trainer noch vor Wiederanpfiff eine Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:25
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Daniel Elfadli
Magdeburg schafft den Lucky Punch! Mit der letzten Aktion des Spiels erzielen die Hausherren den Ausgleich. Ein Freistoß vom Mittelkreis kommt hoch in den Strafraum. Franke verlängert den Ball unglücklich mit dem Hinterkopf vor das eigene Tor. Elfadli steht goldrichtig und drückt den Ball mit der linken Innenseite durch die Beine von Gersbeck ins Tor.
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:25
Mit ein bisschen mehr Konsequenz im Abschluss hätten die Hausherren hier locker fünf oder sechs Tore schießen können. Hannover 96 ist mit dem Resultat mittlerweile richtig gut bedient.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:25
Magdeburg löffelt den Ball immer wieder hoch in Richtung Strafraum. Karlsruhe klärt aber alles ohne große Probleme.
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:24
Drei Minuten werden nachgespielt.
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:24
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch András Németh
Winterneuzugang Németh besorgt mit seinem Premierentor die Entscheidung! Über Glatzel und Bénes rollt der Hamburger Konter durch das offensive Zentrum. Bénes legt für den Ungarn quer, der aus mittigen zwölf Metern in die halbhohe rechte Ecke einschiebt.
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:23
Auf der Gegenseite bringen Joker Bénes und der wahrscheinliche Matchwinner Reis scharfe Schüsse auf den Heimkasten. Beide Versuche kann der starke FCH-Schlussmann Kolke parieren.
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:23
Einwechslung bei FC St. Pauli: Betim Fazliji
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:22
Durch Hinspielmatchwinner Schumacher, der mit einem Schuss geblockt wird, und Verhoek, dessen Versuch so entschärft wird, dass Heuer Fernandes beim Fangen des Balles kein Problem hat, taucht Rostock doch noch einmal im Ansatz gefährlich im gegnerischen Sechzehner auf.
FC St. Pauli Hannover 96
90.
15:22
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:22
Ein Magdeburger zieht nochmal aus der Distanz ab. Der Ball geht deutlich drüber.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:22
Vier Minuten Nachspielzeit sind eine großzügige Entscheidung. In der zweiten Halbzeit ist eigentlich kaum etwas passiert.
FC St. Pauli Hannover 96
88.
15:21
Einwechslung bei Hannover 96: Max Besuschkow
FC St. Pauli Hannover 96
88.
15:21
Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
FC St. Pauli Hannover 96
88.
15:21
Einwechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC St. Pauli Hannover 96
88.
15:21
Auswechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:21
Die fällige Ecke bringt überhaupt keine Gefahr. Der Ball fliegt genau in die Arme von Gersbeck.
FC St. Pauli Hannover 96
87.
15:21
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
FC St. Pauli Hannover 96
87.
15:20
Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:20
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
FC St. Pauli Hannover 96
87.
15:20
Es wird sich sehr wahrscheinlich mehr mehr rächen, aber es ist schon erstaunlich, wie leichtfertig St. Pauli hier Chancen auslässt. Diesmal gehen die Hausherren gar zu dritt auf einen 96-Verteidiger zu und Otto schubst das Leder nur zu Keeper Zieler zurück.
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Satte sechs Minuten soll der Nachschlag im Ostseestadion betragen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
90.
15:20
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:20
Einwechslung bei Hamburger SV: Noah Katterbach
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:19
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
89.
15:19
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
89.
15:19
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
89.
15:19
Gelbe Karte für Jason Ceka (1. FC Magdeburg)
Ceka beschwert sich zu lautstark beim Schiedsrichter und bekommt dafür Gelb.
Hansa Rostock Hamburger SV
90.
15:19
Gelbe Karte für Jean-Luc Dompé (Hamburger SV)
Der Franzose lässt sich beim Herauslaufen aufreizend viel Zeit und nimmt auf den letzten Metern noch eine Verwarnung mit.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
89.
15:19
Magdeburg holt nach einem Dribbling von Ceka nochmal eine Ecke raus.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
87.
15:18
Magdeburg kommt nach wie vor nicht in die Offensive. Ein spätes Tor der Hausherren wäre eine Überraschung.
FC St. Pauli Hannover 96
85.
15:17
Pauli arbeitet nochmal einen Eckball heraus, setzt sich vorne fest und nimmt zwei weitere Minuten von der Uhr. Die Party auf den Rängen hat bereits begonnen, die Spieler auf dem Rasen müssen noch gute fünf Minuten warten.
Hansa Rostock Hamburger SV
87.
15:17
Tim Walter gibt dem Winterneuzugang Németh (KRC Genk) noch ein paar Einsatzminuten. Er kommt für Jatta, der viele Kilometer gemacht und einige gute Flanken geschlagen hat.
FC St. Pauli Hannover 96
83.
15:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
FC St. Pauli Hannover 96
83.
15:15
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
84.
15:15
Gelbe Karte für Sebastian Jung (Karlsruher SC)
Jung stellt El Hankouri abseits des Balles ein Bein und bekommt dafür die Gelbe Karte.
Hansa Rostock Hamburger SV
86.
15:15
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
FC St. Pauli Hannover 96
82.
15:15
Sei Muroya schiebt rechts nochmal an und kommt auch an die Grundlinie durch, doch bei seiner Hereingabe stehen in der Mitte fünf Paulianer gegen einen Hannoveraner. Entsprechend landet das Zuspiel auch nicht beim Mitspieler.
Hansa Rostock Hamburger SV
86.
15:15
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hansa Rostock Hamburger SV
85.
15:14
Glatzel mit der Riesenchance zur Entscheidung! Jattas präzise Flanke von der rechten Außenbahn lässt den Mittelstürmer aus zentralen vier Metern unbedrängt köpfen. Er setzt den Ball gegen Kolkes Laufrichtung jedoch hauchdünn an der rechten Stange vorbei.
Hansa Rostock Hamburger SV
84.
15:14
Den neun Rostocker Feldspielern helfen nun wohl nur noch lange Bälle in den Hamburger Strafraum. HSV-Kapitän Schonlau und Kollegen kommen bisher aber sehr gefestigt daher, was gegnerische Flanken angeht.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
83.
15:13
Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Magdeburg kann momentan überhaupt keine Gefahr erzeugen.
FC St. Pauli Hannover 96
80.
15:13
Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Hansa Rostock Hamburger SV
83.
15:13
Einwechslung bei Hansa Rostock: Dong-gyeong Lee
FC St. Pauli Hannover 96
80.
15:13
Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
81.
15:12
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Hansa Rostock Hamburger SV
83.
15:12
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
FC St. Pauli Hannover 96
79.
15:12
St. Pauli spielt es jetzt ganz clever runter, verlagert das Spiel immer wieder und hat stets Überzahl in Ballnähe. Die erschöpften Hannoveraner haben in Unterzahl genug damit zu tun, dem Ball hinterherzurennen und setzen kaum noch offensive Akzente.
Hansa Rostock Hamburger SV
83.
15:12
Einwechslung bei Hansa Rostock: Ryan Malone
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
81.
15:12
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Hansa Rostock Hamburger SV
83.
15:12
Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
81.
15:12
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
81.
15:12
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
79.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
FC St. Pauli Hannover 96
76.
15:10
Die Kiezkicker bleiben aber auch ohne das dritte Tor am Drücker und haben hier aktuell überhaupt nichts zu befürchten. Mit der Hereinnahme von Rechtsverteidiger Dehm für den offensiven Ernst hat Coach Leitl auch nicht gerade zur Aufholjagd geblasen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
79.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
79.
15:10
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
Hansa Rostock Hamburger SV
81.
15:10
Gelb-Rote Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
Der bereits verwarnte Roßbach kommt auf der linken Abwehrseite deutlich zu spät gegen Jatta. Schiedsrichter Tobias Welz verweist ihn mit der Gelb-Roten Karte des Feldes.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
79.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
Hansa Rostock Hamburger SV
79.
15:09
Hamburg lässt Ball und Gegner in diesen Minuten fast durchgängig laufen und hält den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte. Der Gast peilt das erste Ligaspiel ohne Gegentor seit Mitte September an.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
78.
15:09
Gelbe Karte für Marcel Franke (Karlsruher SC)
Franke bekommt für ein absichtliches Handspiel die Gelbe Karte.
FC St. Pauli Hannover 96
74.
15:08
Der VAR meldet sich und entscheidet diesmal zu Gunsten von Hannover 96. Metcalfe stand vor seiner Flanke deutlich im Abseits. Der Treffer zählt nicht.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
77.
15:08
Karlsruhe hält Magdeburg jetzt sehr gut vom eigenen Tor entfernt. Die letzte Chance der Hausherren ist schon einige Zeit her.
FC St. Pauli Hannover 96
73.
15:08
VAR-Entscheidung: Das Tor durch L. Daschner (FC St. Pauli) wird nicht gegeben, Spielstand: 2:0
Hansa Rostock Hamburger SV
78.
15:06
Der HSV muss sich vorwerfen lassen, nicht konsequent auf den zweiten Treffer gegangen zu sein und deshalb noch einmal um den dritten Sieg in Serie zu bangen. Lässt er im Hanseduell noch zwei Zähler liegen?
FC St. Pauli Hannover 96
72.
15:05
Einwechslung bei FC St. Pauli: David Otto
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
74.
15:05
Magdeburg hatte in der zweiten Halbzeit über 70 Prozent Ballbesitz. Dieser wurde aber nicht in Torchancen umgemünzt. Ganz im Gegenteil: Karlsruhe hatte die wesentlich besseren Gelegenheiten.
FC St. Pauli Hannover 96
72.
15:05
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
FC St. Pauli Hannover 96
72.
15:05
Einwechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
FC St. Pauli Hannover 96
72.
15:04
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
FC St. Pauli Hannover 96
71.
15:04
Gelbe Karte für Sebastian Ernst (Hannover 96)
Hansa Rostock Hamburger SV
75.
15:04
Tim Walters Premierenjoker Bénes soll das Hamburger Mittelfeld in der Schlussphase stabilisieren. Königsdörffer verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
FC St. Pauli Hannover 96
71.
15:04
Pauli geht mit den sich nun bietenden Chancen bisher leicht fertig um! In Überzahl gehen die Hausherren auf den Strafraum zu und Daschner hat mehrere Abspieloptionen, macht es aber selbst. Und dann schiebt er das Leder aus 16 Metern nur harmlos zu Zieler zurück.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
73.
15:04
Einwechslung bei Karlsruher SC: Tim Rossmann
Hansa Rostock Hamburger SV
74.
15:03
Einwechslung bei Hamburger SV: László Bénes
Hansa Rostock Hamburger SV
74.
15:03
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Hansa Rostock Hamburger SV
73.
15:03
Ingelsson verlangt Heuer Fernandes alles ab! Frölings Kurzpass vom linken Flügel nimmt der Schwede auf der nahen Sechzehnerseite auf, zieht nach innen und in Richtung langer Ecke ab. Heuer Fernandes hebt ab, greift über und lenkt den Ball über die Latte.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
73.
15:03
Auswechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
FC St. Pauli Hannover 96
69.
15:02
Irre! Jakov Medić kommt nach einem Eckball von links aus sechs Metern zum Kopfball und hätte zum 3:0 getroffen, doch kurz vor der Linie steht mit Lukas Daschner der eigene Mann im Weg und blockt die Kugel. Riesenglück für 96!
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
70.
15:01
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
Hansa Rostock Hamburger SV
72.
15:01
Auch Verhoek lässt das Netz hinter Heuer Fernandes zappeln, indem er vom linken Strafraumeck sehenswert per rechtem Innenrist in die flache rechte Ecke trifft. Auch hier vereitelt eine klare Abseitsstellung den Ausgleich.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
70.
15:01
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
FC St. Pauli Hannover 96
67.
15:01
Was ist denn heute mit Ron-Robert Zieler los? Schon zum dritten Mal patzt Hannovers Keeper bei der Ballannahme und lässt sich das Leder fast abjagen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
69.
15:00
In den letzten zehn Minuten war der KSC dem 2:0 deutlich näher als Magdeburg dem 1:1. Mittlerweile sind die beiden Mannschaften auch bei den xGoals ausgeglichen. Der FCM muss sich etwas einfallen lassen.
Hansa Rostock Hamburger SV
69.
14:59
Patrick Glöckner schickt mit Dressel einen zweiten Einwechselspieler ins Rennen. Er ersetzt Fröde im defensiven Mittelfeld.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
67.
14:59
Nächste gute Chance für den KSC. Kaufmann legt den Ball von links an die Strafraumgrenze. Dort kommt Choi angelaufen, der direkt mit der linken Innenseite abzieht. Sein Schlenzer geht links am Tor vorbei.
FC St. Pauli Hannover 96
64.
14:59
Mit dem Platzverweis ändern sich auch gleich wieder die Kräfteverhältnisse. St. Pauli lässt den Ball jetzt laufen und ist wieder am Drücker.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
67.
14:58
Müller bringt eine Ecke von der linken Seite auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Gnaka zum Kopfball. Der Abschluss geht über das Tor.
Hansa Rostock Hamburger SV
68.
14:58
Einwechslung bei Hansa Rostock: Dennis Dressel
Hansa Rostock Hamburger SV
68.
14:57
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Fröde
Hansa Rostock Hamburger SV
68.
14:57
Der durch Prögers Flugball in das offensive Zentrum geschickte Ingelsson hat freie Bahn in Richtung Hamburger Kasten und vollendet gegen Heuer Fernandes aus vollem Lauf und 15 Metern eiskalt in die flache rechte Ecke. Er hat jedoch klar im Abseits gestanden; die Fahne des zuständigen Linienrichters ist sofort nach oben gegangen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
64.
14:55
Magdeburg kommt einfach nicht durch. Der KSC steht gut in der Defensive. Dem FCM fällt aber auch nicht viel ein.
Hansa Rostock Hamburger SV
66.
14:55
Jatta mit dem Kopf! Der Gambier springt nach Muheims Freistoßflanke per linkem Innenrist von der tiefen rechten Außenbahn an der halbrechten Fünferkante am höchsten. Er nickt in Bedrängnis recht weit über den Heimkasten.
FC St. Pauli Hannover 96
61.
14:54
Gelb-Rote Karte für Phil Neumann (Hannover 96)
Das dürfte ein herber Rückschlag für Hannovers Comebackpläne sein! Der bereits verwarnte Neumann wird im Mittelfeld von Afolayan überspielt und senst diesen dann um. Schiri Gerach zückt sofort die zweite Gelbe Karte und Neumann muss runter.
FC St. Pauli Hannover 96
60.
14:54
Nächste Chance für 96! Sebastian Ernst geht links mit Tempo an die Grundlinie durch und findet dann im Rückraum Nielsen. Der will auf Fünferhöhe nochmal querspielen, findet aber keinen Kollegen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
61.
14:53
Wanitzek vergibt die große Chance zum 2:0. Kaufmann geht rechts in den Strafraum und legt dann flach zurück. Wanitzek kommt frei aus sechs Metern zum Abschluss. Er trifft den Ball aber nicht richtig. So ist es eine Rückgabe in die Arme von Reimann.
FC St. Pauli Hannover 96
58.
14:52
Die heimischen Fans machen sich jetzt mal bemerkbar und versuchen, ihr Team aufzuwecken. Prompt kommt Connor Metcalfe am linken Sechzehnereck zum Abschluss und schlenzt stark Richtung Winkel. Phil Neumann fälscht mit dem Kopf ab und die Kugel rauscht haarscharf am Pfosten vorbei.
Hansa Rostock Hamburger SV
63.
14:52
Erster Joker des Nachmittags ist Fröling, der frischen Wind in die Rostocker Offensive bringen soll. Er kommt für Duljević, der seine besten Momente vor der Pause hatte.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
60.
14:51
El Hankouri zieht aus 25 Metern ab. Gersbeck wehrt den Ball zur Seite ab. Die meisten Magdeburger Abschlüsse sind Fernschüsse. Große Chancen bleiben eine absolute Seltenheit.
Hansa Rostock Hamburger SV
62.
14:51
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Hansa Rostock Hamburger SV
62.
14:51
Auswechslung bei Hansa Rostock: Haris Duljević
Hansa Rostock Hamburger SV
61.
14:50
Rostocks Offensivansätze in Form schneller Gegenstöße halten sich auch nach einer guten Stunde in engen Grenzen. Der aufmerksame Gästetorhüter Heuer Fernandes kann einen Konterversuch infolge eines langen Schlages auf Pröger stoppen, indem er gut 20 Meter vor seinem Strafraum zur Stelle ist.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
59.
14:50
Nach einem guten Start in die zweite Halbzeit von Magdeburg ist das Spiel jetzt wieder ausgeglichen. Die Hausherren konnten ihre Druckphase wieder nicht nutzen.
FC St. Pauli Hannover 96
55.
14:48
Diesmal wird die Ecke auch gefährlich! Köhns Hereingabe wird von Mets unfreiwillig auf den Kopf von Arrey-Mbi verlängert, der zwei Meter vor dem Tor ziemlich frei ist, aber zu überrascht ist und drüber köpft.
Hansa Rostock Hamburger SV
59.
14:48
Da war mehr drin! Nach Heyers Pass auf die tiefe rechte Außenbahn will Jatta den unbewachten Dopmpé per Flanke auf die linke Sechzehnerseite bedienten. Die Hereingabe erwischt den Franzosen aber im Rücken. Rostock klärt durch van Drongelen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
56.
14:47
Karlsruhe hat die erste Chance nach der Pause. Der Ball kommt von der linken Seite in die Mitte. Wanitzek nimmt die Kugel am ersten Pfosten an und zieht ab. Reimann pariert gut.
FC St. Pauli Hannover 96
54.
14:47
96 gibt weiter den Ton an und hat viel mehr Platz als vor dem Wechsel. Wieder geht es über rechts und Muroya schickt Nielsen an die Linie. Dessen Flanke wird zur Ecke geklärt.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
55.
14:46
Bockhorn flankt von rechts in die Mitte. Ein Verteidiger klärt vor Castaignos mit dem Kopf.
Hansa Rostock Hamburger SV
56.
14:45
Gelbe Karte für Ransford Königsdörffer (Hamburger SV)
Nach einer gegen ihn ausgefallenen Einwurfentscheidung schreit Königsdörffer den zuständigen Assistenten aus weniger als einem Meter so laut und aggressiv an, dass ihn Schiedsrichter Tobias Welz mit einer Verwarnung bestraft.
Hansa Rostock Hamburger SV
55.
14:44
Schumacher taucht auf halblinks direkt vor der letzten gegnerischen Linie. Er bringt mit dem rechten Innenrist aus 20 Metern aber nur ein Schüsschen zustande, das Heuer Fernandes in der kurzen Ecke problemlos aufnehmen kann.
FC St. Pauli Hannover 96
52.
14:44
Der FC St. Pauli ist noch nicht so richtig in dieser zweiten Hälfte angekommen und rennt bisher fast nur hinterher. Hannover wirkt entschlossener.
FC St. Pauli Hannover 96
50.
14:43
Die folgende Ecke bringt keine Gefahr.
FC St. Pauli Hannover 96
49.
14:42
Wieder 96! Die Niedersachsen haben jetzt wieder deutlich mehr Feuer und werden gefährlicher. Muroya bereitet diesmal von rechts vor und sucht Beier, der am Fünfer gerade noch von Saliakas abgegrätscht wird.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
52.
14:42
Die folgende Ecke verhungert vor dem ersten Pfosten und wird geklärt.
Hansa Rostock Hamburger SV
53.
14:42
Kolke verhindert mit einer Glanztat das 0:2! Nach einer abgefälschten Flanke rettet der Rostocker Torhüter zunächst in der halbhohen rechten Ecke. Augenblicke später legt Glatzel im Sechzehner für Dompé ab, der aus acht Metern abzieht. Auf dem Boden liegend lenkt Kolke den Ball an die Latte und schnappt sich dann den Abpraller.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
51.
14:42
Gnaka zieht einfach mal mit links aus 30 Metern ab. Gersbeck wehrt den strammen Schuss über die Latte ab.
FC St. Pauli Hannover 96
47.
14:40
Hannover legt gut los und kommt gleich mal in den Strafraum. Muroyas Abschluss aus halbrechter Position wird aber umgehend geblockt.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
49.
14:40
Castaignos hat die Chance zum Ausglech. Der Neuzugang zieht aus zehn Metern aus der Drehung ab. Der Ball geht ins rechte Außennetz. Magdeburg kommt dem 1:1 immer näher.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
48.
14:39
Ito probiert es nach einem guten Haken aus der Distanz. Sein Flachschuss aus 20 Metern geht links daneben.
FC St. Pauli Hannover 96
46.
14:38
Mit einiger Verspätung, aber ohne personelle Änderungen geht es weiter am Millerntor.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
47.
14:38
Magdeburg legt offensiv los. Karlsruhe steht tief.
Hansa Rostock Hamburger SV
50.
14:38
Weder Patrick Glöckner noch Tim Walter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
FC St. Pauli Hannover 96
46.
14:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Hamburger SV
47.
14:36
Reis schießt aus halbrechten 14 Metern bei freier Bahn nur knapp an der linken Ecke vorbei. Der Niederländer hat bei Davids Vorarbeit aber ohnehin knapp im Abseits gestanden.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Hamburger SV
46.
14:34
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Ostseestadion! Nach dem Offensivspektakel zum Wiedereinstieg gegen Braunschweig haben es die Rothosen heute mit einem defensiv besser organisierten Widersacher zu tun, gegen den eine große Portion Geduld gefragt ist. Die stellen sie bisher zweifellos unter Beweis, auch wenn die Art und Weise des Zustandekommens ihrer Führung glücklich war. Bestätigt der HSV das bisherige Leistungsniveau oder schlägt Hansa nach dem Seitenwechsel zurück?
Hansa Rostock Hamburger SV
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
45.
14:25
Halbzeitfazit
Karlsruhe geht mit einer 1:0-Führung in Magdeburg in die Halbzeit. Die Gäste haben mit der ersten Offensivaktion die Führung erzielt. Davon waren die Magdeburger kurz geschockt. In den ersten zehn Minuten war der KSC deshalb überlegen. Dann fingen sich die Hausherren und erarbeiteten sich selbst ein paar Gelegenheiten. Richtig große Chancen waren aber nicht dabei. Das Spiel war in der Folge ausgeglichen, mit leichten Feldvorteilen für Magdeburg, die aber nicht in Chancen umgemünzt wurden. Karlsruhe stand gut in der Defensive. Magdeburg machte das Spiel meistens nicht schnell genug. Das 1:0 für Karlsruhe ist insgesamt etwas glücklich, weil der FCM mehr für das Spiel machte.
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:23
Halbzeitfazit:
Der FC. St Pauli führt zur Pause gegen Hannover 96 mit 2:0! In einer wilden Anfangsviertelstunde hatten beide Teams mehrere gute Möglichkeiten. Der erste Treffer gelang dann nach 17 Minuten den Gastgebern, die daraufhin das Kommando übernahmen und die Partie immer mehr bestimmten. Das zweite Tor war nahezu folgerichtig, auch weil 96 defensiv teilweise zu lethargisch agierte. Allerdings war es auch fragwürdig, da offenbar eine Abseitsposition vorlag, die vom VAR aber nicht als solche gewertet wurde. Erst in den letzten Minuten fingen die Niedersachsen sich wieder und kamen durch Nielsen zu einer guten Möglichkeit. Die Gäste müssen nach dem Wechsel in allen Belangen zulegen, wenn sie Pauli-Coach Fabian Hürzeler das Heimdebüt noch vermiesen wollen. Bis gleich!
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
45.
14:21
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:20
Auf der anderen Seite agiert Keeper Vasilj mit dem Ball am Fuß etwas leichtsinnig und lässt sich diesen fast von Beier abluchsen, bringt ihn aber gerade noch weg.
Hansa Rostock Hamburger SV
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause der Zweitligaauswärtspartie beim FC Hansa Rostock mit 1:0. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Viertelstunde, in der die Kogge durch Verhoek die einzige gefährliche Situation verzeichnete (4.), übernahm der Gast die Kontrolle und kam durch Dompé prompt zu einer guten Gelegenheit (16.). Wenig später schrammten sie durch Heyer mit einem Distanzschuss nur sehr knapp an der Führung vorbei (19.). In der Folge hatte der FCH seine Abwehrräume wieder besser im Griff, steigerte sich im kollektiven Verschieben und baute seine Anteile wieder leicht aus, so dass er weitere ernsthafte Annäherungen zunächst verhinderte. Seinerseits war er im Vorwärtsgang allerdings harmlos. In der Schlussphase erzwang der HSV dann doch noch den Pausenvorteil: Eine verunglückte Klärungsaktion Neidharts bestrafte Reis aus bester Lage (40.). Glatzel ließ wenig später eine Möglichkeit zum zweiten Gästetor ungenutzt (42.). Bis gleich!
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:19
Nochmal St. Pauli! Daschner vernascht gleich zwei Gegenspieler und legt vor dem Sechzehner ab für Hartel, der aus 18 Metern flach am linken Eck vorbeischießt. Zieler wäre aber auch zur Stelle gewesen.
Hansa Rostock Hamburger SV
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock Hamburger SV
45.
14:18
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Jatta hat den Ball weggekickt, um die schnelle Ausführung eines Rostocker Freistoßes zu verhindern. Die vierte Verwarnung der Partie ist fällig.
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:18
Nach einigen Unterbrechungen und zwei VAR-Situationen gibt es 180 Sekunden Nachschlag.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
45.
14:18
Nach einer Karlsruher Ecke geht der FCM nochmal in den Konter. Am Ende kommt Castaignos aus acht Metern aus der Drehung zum Abschluss. Der Ball wird abgefälscht und geht knapp links daneben.
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hansa Rostock Hamburger SV
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Ostseestadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC St. Pauli Hannover 96
45.
14:17
Gelbe Karte für Phil Neumann (Hannover 96)
Neumann tritt Afolayan an der Außenlinie um und da es schon sein drittes Foul war, ist nun eine Karte fällig.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
44.
14:17
Müller hat die beste Chance für den FCM. Der Mittelfeldspieler zieht von der Strafraumgrenze mit rechts ab. Gersbeck hält den guten Schuss mit einer schönen Flugeinlage.
FC St. Pauli Hannover 96
44.
14:17
Derrick Köhn ist noch der beste Hannoveraner und dribbelst sich jetzt auf seiner linken Seite mal stark gegen drei Paulianer in die Box durch. Vom Fünfereck will er auf einen Kollegen zurücklegen, doch das Zuspiel ist zu ungenau.
Hansa Rostock Hamburger SV
42.
14:16
Glatzel gegen Kolke! Der Hamburger Mittelstürmer dringt nach einem Doppelpass mit Jatta über halbrechts in den Sechzehner ein und feuert den Ball aus spitzem Winkel und neun Metern auf die halbhohe kurze Ecke. Kolke ist schnell unten und pariert zur Ecke. Die bringt dem HSV nichts ein.
FC St. Pauli Hannover 96
42.
14:15
96 hat sich nun wieder ein bisschen stabilisiert und schwimmt nicht mehr so sehr. Trotzdem ist St. Pauli weiterhin besser in den Zweikämpfen und meist einen Tick eher am Ball.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
42.
14:14
In Magdeburgs Ballbesitzphasen fehlt es an Tempo. So fällt es den Gästen leicht, das zu verteidigen.
FC St. Pauli Hannover 96
39.
14:13
Jetzt mal die Gäste! Håvard Nielsen tankt sich am rechten Strafraumeck stark gegen Eric Smith durch und scheitert dann aus spitzem Winkel am gut reagierenden Nikola Vasilj. Die folgende Ecke der Gäste bringt nichts ein.
Hansa Rostock Hamburger SV
40.
14:12
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Ludovit Reis
Hamburg darf doch noch vor der Pause jubeln! Meffert hat den Ball an der mittigen Sechzehnerkante nach Kurzpass Glatzels bereits verloren, als Neidhart mit dem Klärungsversuch seinen Kollegen van Drongelen anschießt. Der Ball rollt vor die Füße Reis', der aus mittigen sieben Metern durch Kolkes Hosenträger zentral ins Tor vollendet.
Hansa Rostock Hamburger SV
39.
14:11
Hamburgs zweite und bisher letzte Chance, der Distanzversuch Heyers, liegt nun schon 20 Minuten in der Vergangenheit. Hansa ist auf einem sehr guten Weg, mit einem ziemlich verdienten Remis in die Kabine zu gehen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
39.
14:11
Eine Ecke von der linken Seite landet auf dem Kopf von Heber. Der Verteidiger setzt den Kopfball aber deutlich über das Tor.
FC St. Pauli Hannover 96
37.
14:10
Nächste Großchance für die Gastgeber! Hartel und Daschner spielen es im Strafraum zu zweit gegen Arrey-Mbi aber nicht gut aus und kommen nicht zum Abschluss. Es wird noch ein Handspiel des Hannoveraners gecheckt, doch da war alles sauber.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
38.
14:10
Karlsruhe hat richtig viel Platz im Konter, aber Heise vergibt die Gelegenheit durch einen ungenauen Pass.
FC St. Pauli Hannover 96
36.
14:09
Mit dem ersten Treffer hat St. Pauli bis dahin starken Hannoveranern den Wind aus den Segeln genommen. Mit dem zweiten Tor haben sie die Niedersachsen komplett aus der Fassung gebracht. 96 agiert gerade völlig planlos und weiß sich immer wieder nur mit Fouls zu helfen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
36.
14:08
Magdeburg hat zwar mehr den Ball und weist auch eine gute Passquote auf, die Hausherren sind aber insgesamt zu ungefährlich. Die größten Chancen hatte der KSC.
Hansa Rostock Hamburger SV
36.
14:08
Gelbe Karte für Kevin Schumacher (Hansa Rostock)
Gegen aufgerückte Hausherren ist Jatta auf dem rechten Flügel schon fast an Schumacher vorbei, als ihn dieser mit einem seitlichen Tritt niederstreckt. Auch Schumacher kassiert seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison.
Hansa Rostock Hamburger SV
34.
14:06
Rostock setzt vornehmlich auf schnelles Umschalten und schafft es mit dem ein oder anderen Moment auch in das letzte Felddrittel. Am und im gegnerischen Sechzehner lässt das Heimteam aber oft die nötige Übersicht vermissen, um sich in gute Schusspositionen zu bringen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
33.
14:05
Nach dem fälligen Freistoß kommt Gondorf von der Strafraumkante zum Abschluss. Sein Schuss geht knapp rechts daneben.
FC St. Pauli Hannover 96
33.
14:05
Jetzt wackelt auch noch Ron-Robert Zieler und spielt die Kugel aus dem eigenen Fünfer in die Füße von Paulis Leart Paqarada. Der kann damit auf seiner linken Seite allerdings nichts anfangen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
32.
14:04
Heise kommt knapp an der Gelben Karte vorbei. Der Außenverteidiger grätscht Bockhorn an der Eckfahne um. Braun lässt die Spieler aber erstmal an der langen Leine.
Hansa Rostock Hamburger SV
31.
14:04
Nach einer passiven Phase arbeitet Hansa mittlerweile wieder wirksamer gegen den Ball. An Neidharts Flanke von der rechten Außenbahn kommt Hinspielmatchwinner Schumacher vor dem langen Pfosten zwar heran, wird aber noch entscheidend durch Schonlau gestört. Keeper Heuer Fernandes packt zu.
FC St. Pauli Hannover 96
31.
14:04
Hannover hat sich den Gegentreffer zu großen Teilen selbst zuzuschreiben. Schon vor der vermeintlichen Abseitsstellung von Metcalfe haben die Gäste halbherzig verteidigt, danach dann gar nicht mehr.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
31.
14:03
Aufreger im Karlsruher Strafraum. Ito geht gegen zwei Spieler ins Dribbling und dann zu Boden. Schiedsrichter Braun lässt weiterlaufen. In der Wiederholung ist zu erkennen, dass Ito nicht getroffen wurde. Das ist also die richtige Entscheidung.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
30.
14:02
Auch Ito probiert es mal aus der Distanz. Sein Schuss wird geblockt.
FC St. Pauli Hannover 96
29.
14:01
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Connor Metcalfe
Die Situation wird lange überprüft, dann entscheidet der VAR auf Tor! Metcalfe stand beim Zuspiel von Saliakas offenbar nicht im Abseits und sein herrlicher Treffer bedeutet das 2:0 für die Kiezkicker! Das ist durchaus erstaunlich, da die berühmte kalibrierte Linie, die eingeblendet wurde, das so nicht hergegeben hat.
Hansa Rostock Hamburger SV
28.
14:00
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
Ohne Chance auf den Ball räumt Roßbach Glatzel weit in der gegnerischen Hälfte ab. Auch dieses Vergehen ist taktischer Natur und wird mit einer Verwarnung geahndet. Es ist seine fünfte in der laufenden Saison, so dass er in der nächsten Woche in Bielefeld zusehen muss.
FC St. Pauli Hannover 96
27.
14:00
Die Hamburger setzten sich jetzt vorne fest und können rund um den 96-Strafraum nahezu ungestört kombinieren. Connor Metcalfe kriegt die Kugel am rechten Strafraumeck, nimmt Maß und schlenzt das Ding sehenswert hoch ins lange Eck. Doch die Fahne geht hoch. Abseits!
Hansa Rostock Hamburger SV
27.
13:59
Durch Heidenheims gestrige Niederlage in Braunschweig würde der HSV den Vorsprung auf Rang drei auch mit einem Unentschieden ausbauen, aber eben nur auf zwei Zähler. Im Falle eines Sieges wären es dementsprechend satte vier Punkte.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
26.
13:58
Kwarteng probiert es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Der flache Ball geht links am Tor vorbei.
FC St. Pauli Hannover 96
25.
13:58
Die Gastgeber setzen Hannover nun zunehmend schon im Aufbau unter Druck und gewinnen die Bälle hoch, machen daraus aber zunächst nichts.
Hansa Rostock Hamburger SV
25.
13:57
Glatzel, Doppeltorschütze der Vorwoche, ist bisher noch kein Faktor im Hamburger Angriff. Heyer kann ihn zwar mit einem Steilpass auf die tiefe rechte Strafraumseite in Szene setzen, doch ein ungenauer erster Kontakt sorgt dafür, dass ihm über Ball über die Grundlinie verspringt.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
24.
13:56
Magdeburg hatte zwar auch schon einige Gelegenheiten, die Lücken in der Defensive sind aber bisher deutlich zu groß. Deshalb ist die Führung für den KSC auch absolut verdient.
FC St. Pauli Hannover 96
23.
13:55
Es geht weiter in rasantem Tempo hin und her. St. Pauli ist durch die Führung sicherer geworden und hat ein bisschen Oberwasser.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
21.
13:54
Der KSC hat die Chance zum 2:0. Nach einer tollen Kombination geht Wanitzek frei auf Reimann zu. Der Mittelfeldspieler legt sich den Ball aber etwas zu weit vor, wodurch Reimann, der gut rauskommt, nur stehen bleiben muss, um die Chance zu unterbinden. Das war eine große Gelegenheit.
Hansa Rostock Hamburger SV
22.
13:53
Der ehemalige Bundesligadino baut seine Überlegenheit Schritt für Schritt auf, schnürt die Hausherren immer häufiger für längere Phase an deren Sechzehner ein. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich weitere aussichtsreiche Abschlüsse ergeben.
FC St. Pauli Hannover 96
20.
13:52
Nächste Standardchance für die Gäste: Enzo Leopold versucht es aus 28 Metern direkt, verfehlt den linken Giebel aber um einige Meter.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
19.
13:51
Große Chance nach der Ecke. Die Ecke kommt von rechts hoch in die Mitte und dann ist die Magdeburger Defensive etwas überfordert. Reimann greift am Ball vorbei. Kobald kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss. Der Ball wird geblockt.
Hansa Rostock Hamburger SV
19.
13:50
Heyer fehlen Zentimeter zum Traumtor! Der Ex-Osnabrück visiert aus halbrechten 21 Metern mit dem rechten Spann die obere linke Ecke an. Nachdem der fliegende Kolke den Ball verpasst hat, rauscht dieser hauchdünn an der linken Stange vorbei.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
18.
13:50
Auch Karlsruhe schießt endlich mal wieder aufs Tor. Der Versuch von Schleusner wird zur Ecke abgewehrt.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
17.
13:49
Magdeburg spielt die Ecke kurz und flankt dann von links in die Mitte. Gersbeck fängt den Ball.
FC St. Pauli Hannover 96
17.
13:49
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Lukas Daschner
Kurz nach der Börner-Chance schaltet Pauli schnell um und geht in Führung! Oladapo Afolayan treibt den Ball vorwärts und zieht aus 25 Metern ab. Zieler lässt den Ball unkontrolliert nach vorne klatschen, Lukas Daschner ist da und netzt aus wenigen Metern problemlos ein.
FC St. Pauli Hannover 96
17.
13:49
Köhns folgende Freistoßflanke wird von St. Pauli unzureichend geklärt und landet auf dem Fuß von Julian Börner, der aus sechs Metern gleich volley abdrückt und den Ball übers Tor jagt.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
17.
13:49
Kwarteng hat den nächsten Abschluss. Sein Schuss von der Strafraumgrenze wird zur Ecke geblockt.
Hansa Rostock Hamburger SV
16.
13:48
Dompé mit der ersten guten Chance des HSV! Während einer Drangphase zieht der Franzose von links in den Sechzehner ein und schießt aus 15 Metern mit dem rechten Spann auf die obere kurze Ecke. Den noch von einem Verteidiger abgefälschten Abschluss lenkt Keeper Kolke mit seiner linken Schulter um den Pfosten.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
16.
13:48
Die erste Druckphase der Magdeburger ist vorbei. Der Ball befindet sich jetzt hauptsächlich im Mittelfeld.
FC St. Pauli Hannover 96
16.
13:48
Gelbe Karte für Karol Mets (FC St. Pauli)
Mets kommt mit seiner Grätsche an der Seitenlinie zu spät und senst Beier voll um.
FC St. Pauli Hannover 96
14.
13:47
Hartel vergibt die Riesenchance für Pauli! Ein Pass aus der Abwehrkette wird im Mittelfeld leicht verlängert in den Lauf von Hartel, der nicht im Abseits steht und dann auf und davon ist. Mit Tempo geht der 27-JÄhrige auf Ron-Robert Zieler zu., schließt aus 17 Metern ab und jagt das Leder deutlich links am Tor vorbei.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
13.
13:45
Nächste gute Aktion der Hausherren. Magdeburg erobert das erste Mal den Ball im Aufbauspiel der Karlsruher. Ito spielt links in den Strafraum auf Kwarteng, der aus zehn Metern abzieht. Gersbeck pariert den Schuss.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
13.
13:44
Bockhorn bringt von der rechten Seite eine scharfe Hereingabe vor das Tor. Castaignos verpasst nur knapp.
Hansa Rostock Hamburger SV
13.
13:44
Duljević flankt einen Freistoß von der tiefen rechten Seite mit Effet auf den Elfmeterpunkt. Roßbach kommt zwar mit der Stirn an den Ball, produziert aber nur eine Bogenlampe, die sich weit hinter Heuer Fernandes' Gehäuse senkt.
FC St. Pauli Hannover 96
11.
13:44
Die Hausherren nehmen jetzt mal ein bisschen Tempo raus und beruhigen die bis dato wilde Partie ein bisschen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
11.
13:43
Ito hat die ersten Strafraumaktion der Magdeburger. Der Japaner geht links in den Strafraum und zieht dann ab. Sein Schuss wird geblockt.
Hansa Rostock Hamburger SV
11.
13:42
Dompés halbhohe Hereingabe von der linken Außenbahn wird durch Ananou abgefälscht, landet aber bei Königsdörffer, der sich aus zentralen 13 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Innenrist probiert. Er schiebt den Ball klar links am Ziel vorbei.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
10.
13:42
Der FCM hat sich jetzt von dem ersten Schock erholt und setzt die Gäste gewohnt hoch unter Druck. Bisher führt das aber noch nicht zu Ballgewinnen in Tornähe.
FC St. Pauli Hannover 96
9.
13:42
Hannover ist einen Tick aktiver und kommt mit langen Bällen immer wieder in vielversprechende Situationen. Muroya legt am rechten Strafraumeck für Beier, dessen Abschluss aber geblockt wird.
Hansa Rostock Hamburger SV
9.
13:41
Allmählich erarbeiten sich die Rothosen Ballbesitz- und Feldvorteile. Ihnen mangelt es allerdings noch an der nötigen Geschwindigkeit, um im letzten Felddrittel für Furore sorgen zu können.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
7.
13:38
Karlsruhe ist in den ersten Minuten die überlegene Mannschaft. Die Gäste machen nach dem Tor weiter Druck.
Hansa Rostock Hamburger SV
6.
13:38
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Hamburger SV)
Heyer bremst einen schnellen Gegenstoß der Kogge aus, indem er Pröger im Mittelkreis über die Klinge springen lässt. Dieses taktische Vergehen zieht eine frühe Gelbe Karte nach sich.
Hansa Rostock Hamburger SV
5.
13:38
Auch die Walter-Truppe kommt über links zu ihrem ersten Eckstoß. In dessen Nachwehen kann Kapitän Schonlau von der halbrechten Sechzehnerkante abziehen, bleibt mit seinem Rechtsschuss aber an Abwehrmann Roßbach hängen.
FC St. Pauli Hannover 96
6.
13:38
Beide Seiten agieren bisher quasi ohne Mittelfeld und es geht in Windeseile von Strafraum zu Strafraum. St. Pauli schlägt die ersten Flanken in die Box, bleibt aber ohne Abschluss. Im Gegenzug entwischt erneut Beier, wird aber gerade noch eingefangen.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
5.
13:37
Das Führungstor wurde noch durch den VAR auf Abseits gecheckt. Es war aber beim Pass auf Schleusner haarscharf kein Abseits.
FC St. Pauli Hannover 96
4.
13:36
Schiri Gerach lässt in diesen ersten Minuten überhaupt einiges laufen und es entwickelt sich gleich eine packende Partie mit vielen grenzwertigen Zweikämpfen, in der beide Teams den Weg nach vorne suchen.
Hansa Rostock Hamburger SV
4.
13:36
Den Premiereneckball der Hausherren von der linken Fahne, herausgeholt durch Pröger, landet über Umwege bei Verhoek auf der linken Sechzehnerseite. Aus zwölf Metern schießt der Niederländer etwas überhastet über den Gästekasten.
FC St. Pauli Hannover 96
2.
13:36
Der VAR schaltet sich ein! Die Szene wird eine Weile überprüft, dann bleibt es dabei, dass es ohne Strafstoß weitergeht. Da war zwar ein deutlicher Kontakt, aber es wurde auch der Ball gespielt. Somit geht die Entscheidung in Ordnung.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
3.
13:35
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Sebastian Jung
Mit der ersten Chance gehen die Gäste in Führung! Schleusner spielt den Ball von der linken Seite flach zurück an die Strafraumgrenze. Dort kommt Jung eingelaufen. Der Rechtsverteidiger hat viel Platz und setzt den Ball souverän aus 16 Metern mit dem rechten Fuß ins untere linke Eck.
FC St. Pauli Hannover 96
1.
13:34
Was für ein Auftakt! Nach nicht mal 40 Sekunden fährt 96 den ersten Angriff und Maximilian Beier stürmt in die Box. Karol Mets kommt von hinten und rennt den Angreifer über den Haufen. War das ein Elfmeter?
FC St. Pauli Hannover 96
1.
13:33
Der Ball rollt! Bei knackigen zwei Grad Celsius und ganz leichtem Schneefall haben die Hausherren in den braunen Trikots angestoßen. Hannover spielt in Hellgrün.
Hansa Rostock Hamburger SV
1.
13:32
Rostock gegen Hamburg – das Nordduell im Ostseestadion läuft!
FC St. Pauli Hannover 96
1.
13:32
Spielbeginn
Hansa Rostock Hamburger SV
1.
13:32
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
1.
13:32
Spielbeginn
Hansa Rostock Hamburger SV
13:30
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
FC St. Pauli Hannover 96
13:25
Schiedsrichter der Partie ist Timo Gerach. An den Seitenlinien agieren Patrick Kessel und Tobias Endriß und für den Videobeweis ist Patrick Alt zuständig.
FC St. Pauli Hannover 96
13:14
Für Gästetrainer Stefan Leitl geht die Rückrunde erst heute richtig los, denn beim Heimspiel gegen Kaiserslautern saß der 45-Jährige noch gesperrt auf der Tribüne. Leitl bestätigte im Vorfeld der Partie die Vermutung seines Gegenübers und sagte: "Wir wollen intensiv und aggressiv spielen. Dann sind wir in der Lage, dort zu gewinnen." In Gegner St. Pauli erwartet er "eine Mannschaft mit einer guten Qualität und einer ordentlichen Spielanlage."
FC St. Pauli Hannover 96
13:07
Fabian Hürzeler rechnet beim ersten Heimspiel am Millerntor seit drei Monaten mit einer kampfbetonten Partie. "Sie haben eine Mannschaft, die über Intensität kommt und eine unfassbare Robustheit hat", schätze der Pauli-Coach den Gegner Hannover ein. Entsprechend will der 29-Jährige mit seinem Team "mit viel Mut auftreten" und "dagegenhalten", aber auch spielerisch überzeugen. "Je besser wir Fußball spielen, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, Spiele zu gewinnen", stellte Hürzeler klar.
Hansa Rostock Hamburger SV
12:56
Bei den Rothosen, die mit 18 Punkten in acht Matches in der Fremde das drittbeste Auswärtsteam des Unterhauses sind und die den Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz mit einem Sieg auf vier Punkte ausbauen würden, verzichtet Tim Walter nach dem 4:2-Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig auf Umstellungen in seiner Startelf. Die Winterzugänge Katterbach, Montero und Németh sitzen also erneut nur auf der Bank.
FC St. Pauli Hannover 96
12:55
Ein Blick auf die Aufstellungen: Bei St. Pauli gibt es im Vergleich zum Nürnberg-Spiel zwei Änderungen. Adam Dźwigała fehlt mit Adduktorenproblemen, David Otto rotiert auf die Bank. In der Abwehrkette ist Eric Smith wieder zurück, im Sturmzentrum feiert Oladapo Afolayan sein Startelfdebüt. Bei 96 kommen gleich vier Neue rein. Bright Arrey-Mbi, Maximilian Beier, Sebastian Ernst und Enzo Leopold starten für Max Besuschkow, Luka Krajnc, Cedric Teuchert und Nicolo Tresoldi (alle Bank).
Hansa Rostock Hamburger SV
12:50
Auf Seiten der Kogge, die das Hinspiel Ende Juli im Volksparkstadion dank eines Treffers des eingewechselten Schumachers tief in der Nachspielzeit (90.+4) mit 1:0 für sich entschieden und die seit Mitte September auf einen Sieg vor eigenem Publikum warten, hat Trainer Patrick Glöckner im Vergleich zur 0:2-Auswärtsniederlage beim 1. FC Heidenheim 1846 eine personelle Änderung vorgenommen. Pröger verdrängt Rhein auf die Bank.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
12:50
Christian Eichner nimmt nur einen erzwungenen Wechsel im Vergleich zur knappen 0:1-Niederlage gegen Paderborn vor. Der gelbgesperrte Ambrosius wird durch Franke vertreten.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
12:49
Zum Personal: Christian Titz tauscht beim KSC dreimal im Vergleich zum 2:3 gegen Düsseldorf. Auf der Sechs starten heute Müller und El Hankouri anstelle von Rieckmann und Condé. Außerdem ist Atik gelbgesperrt. Für ihn startet Ito.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
12:46
Der Gewinner der heutigen Partie zwischen dem 17. und dem 18. katapultiert sich direkt aus den Abstiegsplätzen. Beim KSC liegt der letzte Sieg aber schon einige Zeit zurück. Am 7. Oktober 2022 gewann man mit 2:1 gegen Bielefeld. Seitdem folgten sieben Spiele in Folge ohne Erfolg. Es wurde sogar nur ein einziger Punkt in dieser Phase eingefahren. Karlsruhe ist dadurch von Platz sechs nach dem 11. Spieltag auf Platz 17 nach dem 18. Spieltag abgestürzt. Jetzt steckt der KSC tief im Abstiegskampf.
Hansa Rostock Hamburger SV
12:46
Dem Hamburger SV gelang durch einen 4:2-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig kein durchgängig überzeugender, aber im Ergebnis erfolgreicher Wiedereinstieg in den Ligabetrieb. So gerieten die Rothosen nach sehr starken Phasen, in denen Glatzel (3., 49.) und Heyer (17.) für Zwei-Tore-Führung sorgten, durch Gegentreffer (30., 81.) verunsichern und machten den Dreier erst in der Nachspielzeit durch Reis (90.+2) endgültig perfekt. Sie festigten so den zweiten Tabellenplatz und bleiben auf Aufstiegskurs.
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
12:45
Magdeburg hat im neuen Jahr an den schwachen Jahresabschluss 2022 angeknüpft und die dritte Niederlage in Folge kassiert. Zwei der drei letzten Gegner hießen aber auch Darmstadt und Düsseldorf. Gegen die Aufstiegsaspiranten gab es jeweils nur knappe Niederlagen. Der FCM ist in der Tabelle immer noch in Schlagdistanz und auch die Leistungen fallen im Vergleich zur Konkurrenz im Tabellenkeller nicht ab. Heute gegen den direkten Konkurrenten aus Karlsruhe sollten aber unbedingt mal wieder Punkte eingefahren werden.
FC St. Pauli Hannover 96
12:43
Die Gäste aus Niedersachsen haben sich ihren Rückrundenauftakt anders vorgestellt. Gegen den 1. FC Kaiserslautern kassierten die Roten zuhause trotz Halbzeitführung nach einem Tor von Derrick Köhn eine 1:3-Niederlage. Der Angriff auf die Aufstiegsränge ist damit mal wieder gestoppt und 96 hängt bei zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone und acht Punkten Rückstand auf Platz drei im Niemandsland der Tabelle fest.
Hansa Rostock Hamburger SV
12:38
Nachdem der FC Hansa Rostock unmittelbar vor der Winterpause in den ersten beiden Partien unter Härtel-Nachfolger Patrick Glöckner stolze vier Punkte eingefahren und die vereinsfußballfreie Zeit sogar in den einstelligen Tabellenregionen verbracht hatte, misslang der Start in die Rückrunde durch eine 0:2-Auswärtspleite beim 1. FC Heidenheim 1846. Auf der Ostalb zeigten die Weiß-Blauen zwar eine ziemlich ordentliche Leistung und waren defensiv lange Zeit stabil, doch zwei späte Gegentore (80., 88.) verhinderten einen Punktgewinn. Bei nur zwei Punkten Vorsprung auf Rang 16 gehören sie zur riesigen Gruppe der konkret abstiegsgefährdeten Vereine.
FC St. Pauli Hannover 96
12:36
Beim FC St. Pauli ist der Wiederauftakt nach der langen und ungewohnten WM-Winterpause geglückt. In Nürnberg siegten die Kiezkicker beim Chefcoach-Debüt von Fabian Hürzeler dank eines Treffers von Jakov Medić mit 1:0. Die Hamburger sind damit in der Tabelle um fünf Plätze auf Rang zehn geklettert, haben aber weiter nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Nun soll vor heimischen Publikum nach fünf Unentschieden in den letzten sechs Heimspielen mal wieder ein Dreier her, zum den Abstand zu vergrößern.
FC St. Pauli Hannover 96
12:33
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Der FC St. Pauli hat am 19. Spieltag Hannover 96 zu Gast. Um 13:30 Uhr rollt der Ball am Millerntor!
1. FC Magdeburg Karlsruher SC
12:32
Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag der 2. Bundesliga. Heute um 13:30 Uhr empfängt der 1. FC Magdeburg den Karlsruher SC.
Hansa Rostock Hamburger SV
12:30
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der FC Hansa Rostock fordert am 19. Spieltag seinen Nordrivalen Hamburger SV heraus. Die Kogge und die Rothosen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Ostseestadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9819126133:151842
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV19131535:211440
31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH19106335:221336
41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1998234:25935
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP19102740:231732
6Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951992830:26429
7Hannover 96Hannover 96HannoverH961984726:23328
8Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1977533:31228
9FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1958626:25123
10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1958624:28-423
11Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS1956822:30-821
12Hansa RostockHansa RostockRostockROS19631017:27-1021
13Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC19621127:31-420
14Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC19541027:32-519
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS19541023:34-1119
161. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN19541016:27-1119
17Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV19541021:35-1419
181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM19531123:37-1418
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV191300,68
21. FC KaiserslauternTerrence Boyd1. FC Kaiserslautern191000,53
1. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst1. FC Heidenheim 1846171000,59
Holstein KielSteven SkrzybskiHolstein Kiel191000,53
5SC Paderborn 07Robert LeipertzSC Paderborn 0719900,47