20. Spieltag
05.02.2021 18:30
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
3:3
Hamburger SV
Hamburg
1:3
  • Simon Terodde
    Terodde
    14.
    Kopfball
  • David Kinsombi
    Kinsombi
    22.
    Rechtsschuss
  • Jan Hochscheidt
    Hochscheidt
    26.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    30.
    Elfmeter
  • Clemens Fandrich
    Fandrich
    50.
    Rechtsschuss
  • Florian Krüger
    Krüger
    61.
    Rechtsschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
20:23
Fazit:
Der FC Erzgebirge Aue ringt dem Hamburger SV am 20. Spieltag der 2. Bundesliga ein 3:3-Unentschieden ab. Nach ihrer hochverdienten 3:1-Pausenführung schrammten die Norddeutschen durch Hunts Pfostenschuss nur knapp am vierten Treffer vorbei (49.). Fast im direkten Gegenzug bestraften die Sachsen einen Aufbaufehler der Gäste, um durch Fandrich erneut den Anschluss herzustellen (50.). Diesmal reagierte der Favorit verunsichert und fing sich in Minute 61 das Ausgleichstor ein, das leidenschaftlich kämpfende Veilchen durch Krüger erzielten. In der letzten halben Stunde konnte die Schuster-Truppe die Hansestädter auf schwierigen Untergrundverhältnissen weiterhin entnerven und ließ durch Testroet eine gute Chance zum Siegtreffer ungenutzt (75.), während der Gast bis zum Abpfiff harmlos blieb. Der FC Erzgebirge Aue tritt am kommenden Samstag beim 1. FC Heidenheim 1846 an. Der Hamburger SV empfängt zeitgleich die SpVgg Greuther Fürth. Einen schönen Abend noch!
90
20:22
Spielende
90
20:22
... Kittels Ausführung ist lange in der Luft und wird am Elfmeterpunkt durch Gonther per Kopf geklärt.
90
20:21
Onana erzwingt über den linken Flügel noch einen Eckball...
90
20:21
Aues Coach Schuster hat mit seinem letzten Tausch noch einmal Zeit von der Uhr genommen. Es sind noch 90 Sekunden zu spielen.
90
20:20
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
90
20:20
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Erzgebirgsstadion soll drei Minuten betragen.
89
20:18
Nach einem langen Freistoßschlag auf die linke Sechzehnerseite scheitert Nazarov vom Fünfereck am stark reagierenden Ulreich. Nach der Parade geht aber die Fahne hoch: Der Nationalspieler Aserbaidschans hat klar im Abseits gestanden.
87
20:17
Aue jagt auch in der absoluten Schlussphase bis in die gegnerische Hälfte hinein jedem Ball hinterher und gibt den Hamburgern kaum Zeit zum Nachdenken. Für diese tolle Aufholjagd hätten sich die Veilchen definitiv einen Punktgewinn verdient.
85
20:13
Der Spitzenreiter scheint sich noch einmal sammeln und eine Schlussoffensive auf das Feld bringen zu können. Im Falle eines Unentschiedens könnten die Verfolger Bochum und Kiel im Laufe des Wochenendes auf zwei Punkte an den HSV heranrücken.
83
20:11
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
83
20:11
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
82
20:11
Mit Narey und Onana schickt HSV-Trainer Thioune zwei frische Kräfte für die letzten Minuten ins Rennen. Heyer und Jatta haben den Rasen verlassen.
81
20:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Amadou Onana
81
20:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
81
20:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Khaled Narey
81
20:09
Auswechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
80
20:08
Nazarov zieht mit seiner ersten Aktion aus dem halbrechten Offensivkorridor nach innen und zirkelt aus gut 20 Metern mit dem linken Innenrist auf die lange Ecke. Gästekeeper Ulreich kann den unplatzierten Versuch problemlos entschärfen.
77
20:06
Zolinski ist nach etlichen Läufen auf dem rechten Flügel mit den Kräften am Ende. Er macht Platz für den erfahrenen Nazarov.
76
20:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
76
20:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
76
20:04
Gelbe Karte für Louis Samson (Erzgebirge Aue)
Samson reißt den durchstartenden Gyamerah im linken Mittelfeld bei erhöhtem Tempo mit einem Griff an die rechte Schulter zu Boden. Dieses Vergehen wird mit einer Verwarnung bestraft.
75
20:03
Testroet mit der Großchance zum 4:3! Der Ex-Dresdener gelangt nach einem Doppelpass mit Hochscheidt im rechten Halbraum in den zentralen Bereich des Sechzehners und bringt den Ball an Verteidiger Jung vorbei auf die rechte Seite. Die Kugel fliegt nur knapp am Pfosten vorbei.
73
20:02
Von der beeindruckenden Abgeklärtheit der ersten Halbzeit ist der HSV sehr weit entfernt. Er hat überhaupt keine Ruhe mehr im Zusammenspiel und schafft es dementsprechend nur selten in die gegnerischen Strafraum.
70
19:58
Krüger behauptet die Kugel an der rechten Grundlinie gegen Jung und spielt flach zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Jatta und Ambrosius können im Verbund nur mit Mühe verhindern, dass Bussmann zum Abschluss kommt.
67
19:55
Die Schuster-Auswahl gibt sich mit dem Ausgleichstreffer nicht zufrieden, will den Spielstand komplett drehen. Sie ist durchaus bereit, dafür die ein oder andere brenzlige Situation in der eigenen Defensive zu riskieren.
64
19:52
Jatta wirft auf der rechten Außenbahn gegen aufgerückte Sachsen den Turbo an. Er sucht Terodde mit einem flachen Querpass zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Der Hamburger Doppelpacker kommt dort einen Schritt zu spät.
61
19:49
Tooor für Erzgebirge Aue, 3:3 durch Florian Krüger
Krügers Geniestreich führt zum Ausgleich! Nach einer Freistoßflanke vom rechten Flügel scheitert Bussmann vom kurzen Fünfereck per Kopf an Ulreich. Der Abpraller fällt Krüger vor die Füße, der mit einem blind abgesetztem Volleyschuss aus spitzem Winkel genau in den linken Winkel trifft.
60
19:48
Gelbe Karte für Stephan Ambrosius (Hamburger SV)
Ambrosius bringt Zollinski auf der linken Abwehrseite mit einer Grätsche zu Fall. Referee Badstübner ahndet dieses Vergehen mit der ersten Gelben Karte des Abends.
59
19:48
Das Aufbauspiel des Tabellenführers kommt in dieser Phase nicht immer präzise daher, was zweifellos auch mit den Bodenverhältnissen zu tun hat. Die kämpfenden Veilchen haben nach einer guten Stunde Oberwasser.
56
19:44
Hamburg holt die Gastgeber ein zweites Mal unnötigerweise zurück in die Partie und vermittelt diesmal einen solch abgeklärten Eindruck wie vor dem Kabinengang. Nach den bisherigen Kräfteverhältnissen darf der HSV hier und heute eigentlich keine Punkte liegen lassen.
53
19:41
Zolinski hat den Ausgleich auf dem Fuß! Infolge des nächsten hohen Ballgewinns tankt sich der Ex-Paderborner über halbrechts in den Strafraum und zieht aus etwa 14 Metern mit dem rechten Spann ab, anstatt nach innen für Fandrich abzulegen. Das Leder rauscht gut einen Meter über den Querbalken hinweg.
50
19:38
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:3 durch Clemens Fandrich
Aue kann erneut verkürzen! Augenblicke, nachdem Hunt auf der Gegenseite den rechten Innenpfosten getroffen hat, nimmt Hochscheidt Jatta den Ball tief in der Hamburger Hälfte ab. Der Routinier steckt steil auf Fandrich in den Sechzehner durch, der aus gut 13 Metern mit dem rechten Innenrist unten rechts einschiebt.
49
19:37
Krüger setzt den ersten Schuss nach der Pause ab. Aus halblinken 20 Metern segelt sein Versuch mit dem rechten Innenrist nicht weit über den rechten Winkel hinweg.
48
19:36
Während HSV-Coach Thioune in der Pause auf weitere personelle Umstellungen verzichtet hat, setzt FCE-Trainer Schuster ab sofort auf Bussmann anstelle von Breitkreuz. Strauß übernimmt auf der rechten Abwehrseite und der Joker gibt den Linksverteidiger.
46
19:34
Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit im Erzgebirgsstadion! Nach einer kurzen Anlaufphase präsentiert sich der Favorit aus dem hohen Norden als sehr spielstark und abgesehen vom nachlässig verteidigten Auer Gegenstoß beim Gegentor als stabil. Macht er nach der Pause so weiter, könnte er neben den drei Punkten das Torverhältnis noch einmal deutlich verbessern.
46
19:34
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Gaëtan Bussmann
46
19:33
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Steve Breitkreuz
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:18
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause des Auswärtsspiels beim FC Erzgebirge Aue mit 3:1. Die Norddeutschen erarbeiten sich frühe Feldvorteile und nutzten durch Terodde in der 14. Minute ihre erste Chance, um in Führung zu gehen. Wenig später scheiterte Heyer freistehend am Pfosten (17.). Sie attackierten weiterhin konsequent und belohnten sich durch Kinsombi schnell mit dem zweiten Treffer (22.). Aus heiterem Himmel fuhren dann die ansonsten überforderten Veilchen infolge einer Gästeecke einen Konter, den Hochscheidt mit dem Anschlusstreffer beendete (26.). Der Spitzenreiter setzte seinen dominanten Auftritt aber fort und stellte durch einen von Terodde verwandelten Strafstoß den alten Abstand wieder her (30.). Leibold hätte in Minute 39 beinahe noch das vierte Hamburger Tor nachgelegt. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden sollen im Erzgebirgsstadion nachgespielt werden.
43
19:12
Dudziak hat den Innenraum bereits humpelnd verlassen. Erster Einwechselspieler ist der erfahrene Hunt.
42
19:11
Einwechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
42
19:11
Auswechslung bei Hamburger SV: Jeremy Dudziak
41
19:10
Dudziak sitzt auf dem Rasen und muss am linken Oberschenkel behandelt werden. Möglicherweise muss Gästecoach Thioune noch vor dem Kabinengang wechseln.
39
19:09
Leibold wird an der halblinken Strafraumkante durch Terodde bedient. Er tankt sich in den Sechzehner und knallt das Leder trotz Bedrängnis aus gut 14 Metern mit dem linken Spann auf die flache rechte Ecke. Zum Aluminium fehlen Zentimeter.
36
19:05
Kittels Eckstoßflanke von der linken Fahne ist für den zweiten Pfosten bestimmt. Dort kommt Kinsombi nur einen Schritt zu spät, um aus spitzem Winkel unbedrängt per Kopf abzuschließen.
33
19:04
Die Norddeutschen bleiben hungrig und drängen mit aller Macht auf weitere Treffer. Aue hat wenig entgegenzusetzen und muss aufpassen, dass es heute keine heftige Packung gibt.
30
18:59
Tooor für Hamburger SV, 1:3 durch Simon Terodde
Terodde stellt den alten Abstand wieder her! Der Angreifer schiebt die Kugel mit Tempo in die untere linke Ecke. Männel hat sich zwar für die richtige Seite entschieden, kann die perfekte Ausführung aber nicht erreichen.
28
18:58
Es gibt Strafstoß für den HSV! Nach Teroddes flacher Rücklage von der Grundlinie in Richtung Elfmeterpunkt streckt Fandrich Kittel mit einer wohl regelwidrigen Grätsche nieder, mit der er auch den Ball trifft. Leibold feuert den Abpraller einen Moment später in den rechten Winkel, doch als der Ball einschlägt, ist der Elfmeterpfiff schon ertönt.
26
18:56
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:2 durch Jan Hochscheidt
... und dieser Eckball der Gäste ist der Ausgangspunkt für Aues Anschlusstreffer! Nach Kittels zu niedriger Ausführung und dem klärenden Kopfball sind die Veilchen innerhalb weniger Augenblicke auf der anderen Seite des Feldes. Testroet legt vom rechten Strafraumeck flach nach innen zu Hochscheidt, der aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist präzise in die flache rechte Ecke vollendet.
25
18:55
Heyer erzwingt über die linke Sechzehnerseite gegen Gnjatić einen Eckstoß...
22
18:51
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch David Kinsombi
Der Spitzenreiter legt schnell nach! Kinsombi leitet seinen erfolgreichen Schuss mit einem halbhohen Anspiel zu Kittel auf die rechte Strafraumseite ein. Der Hamburger mit der zehn auf dem Rücken legt flach zurück. Kinsombi feuert aus 13 Metern mit voller Wucht in die halbhohe rechte Ecke.
20
18:50
Durch Teroddes 18. Saisontor baut die Thioune-Truppe ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf sieben Punkte aus. Für den erfahrenen Goalgetter des HSV war es der erste Treffer nach einer kleinen Durststrecke von zwei Partien.
17
18:45
Heyer scheitert am Pfosten! Terodde leitet ein flache Anspiel aus dem Mittelfeld im halblinken Offensivkorridor direkt auf die linke Sechzehnerseite weiter. Heyer hat nur noch FCE-Keeper Männel vor sich und visiert aus zehn Metern die flache rechte Ecke an. Das Leder prallt frontal gegen die Stange.
14
18:43
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Simon Terodde
Terodde trifft wieder und bringt den HSV in Front! Nach Leibolds halbhoher Hereingabe vom linken Flügel nimmt Jatta aus halbrechten acht Metern direkt in Richtung linker Torecke ab. Der Ball, der wohl ohnehin im Netz gelandet wäre, wird von Terodde per Kopf über die Linie gedrückt.
13
18:43
Der per Flugball durch Jung auf halblinks hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Kittel dringt in den Sechzehner ein und sucht Dudziak mit einem flachen Querpass vor den Kasten. Gnjatić ist mit einer Grätsche zur Stelle und klärt.
10
18:39
Die Elbestädter übernehmen mehr und mehr die Kontrolle und halten den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte. Die recht passiven Hausherren warten noch auf ihren ersten schnellen Gegenstoß.
7
18:35
Hektische erste Momente sind von vielen Ballbesitzwechseln geprägt. Der Untergrund vermittelt einen ziemlich matschigen Eindruck. Sein Zustand dürfte sich im Laufe des Abends deutlich verschlechtern.
4
18:33
Kittel flankt einen ersten Freistoß vom linken Flügel zu hoch in den Sechzehner. Das Spielgerät segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus.
1
18:30
Aue gegen Hamburg – Durchgang eins im Erzgebirgsstadion ist eröffnet!
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
18:02
Bei den Norddeutschen, die das Hinspiel Ende Oktober nach Treffern von Wintzheimer (17.), Kittel (57.) und Narey (72.) mit 3:0 für sich entschieden und die auswärts bislang nur in Heidenheim verloren haben, stellt Coach Daniel Thioune nach dem 3:1-Heimsieg gegen den SC Paderborn 07 einmal um. Den Platz des verletzten Leistner (Muskelbündelriss im Oberschenkel) nimmt Jung ein.
17:55
Auf Seiten der Sachsen, die die Rothosen im Heimspiel der vergangenen Saison Ende Februar noch vor Zuschauern mit 3:0 schlugen und die in der laufenden Saison 17 ihrer 28 Punkte im eigenen Stadion holten, hat Trainer Dirk Schuster im Vergleich zur 0:3-Auswärtsniederlage bei der SpVgg Greuther Fürth zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Ballas (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Rizzuto (Bank) beginnen Breitkreuz und Hochscheidt.
17:52
Der Hamburger SV hat im Januar 14 von 18 Punkten geholt und ist mittlerweile seit neun Begegnungen ungeschlagen. Die Englische Woche schlossen die Hansestädter am Samstag mit einem 3:1-Heimsieg gegen den SC Paderborn 07 ab, für den Heyer (8.) und Doppelpacker Kittel (21., 53.) mit ihren Treffern verantwortlich zeichneten. Nach 19 Runden liegen sie vier Zähler vor den ärgsten Verfolgern VfL Bochum und Holstein Kiel.
17:45
Der FC Erzgebirge Aue hat seine Platzierung in den einstelligen Tabellenregionen nach der kurzen Winterpause mit drei Siegen und drei Niederlagen gehalten. Der Vorjahressiebte scheint sich auch in der laufenden Saison keine echten Abstiegssorgen machen zu müssen und könnte mit einem punkteträchtigen Februar sogar noch einmal auf den dritten Rang schielen, ist dieser aktuell doch acht Punkte entfernt.
17:38
Als Spieltagseröffner kamen in der 2. Bundesliga natürlich jene Klubs in Frage, die bereits vor dem Achtelfinale aus dem DFB-Pokal ausgeschieden waren. Während der FC Erzgebirge Aue und der Hamburger SV jeweils schon in der 1. Runde des nationalen Cup-Wettbewerbs Mitte September die Segel streichen mussten, können beide Klubs die Erwartungen im nationalen Fußball-Unterhaus bislang erfüllen.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der FC Erzgebirge Aue empfängt zum Start des 20. Spieltags den Hamburger SV. Veilchen und Rothosen stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Erzgebirgsstadions gegenüber.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000